Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
02.12.2016 - 20:28
Foto: © 2009 Photos.com, a division of Getty Images

So findest du deine perfekte Urlaubs- Therme

04.10.2010, 19:04
Kalte Herbsttage eignen sich perfekt dafür, sich und seinen Lieben einmal wieder eine Auszeit in einer Therme zu gönnen. Das warme Thermalwasser ist Balsam für Körper, Geist und Seele. Und ein verlängertes Wochenende kann wahre Wunder wirken, was Entspannung und Erholung angeht. Was du bei der Planung deines Thermenaufenthaltes beachten solltest, kannst du hier nachlesen.

Wann und wie lange?

Überlege dir zunächst, welcher Zeitraum sich gut eignen würde. Dazu gehört zuerst, dass du deine persönliche Wohlfühl- Zeitspanne definierst. Die ist bei jedem Menschen anders. Während es den einen guttut, tagelang nichts zu tun und sich einfach nur verwöhnen zu lassen, ist das für die anderen absolut das Gegenteil von Erholung. Für manche Menschen hat Auftanken mit Aktivität zu tun. Ein Tag Nichtstun ist da schon fast zu viel.

Überlege dir, wie du erfahrungsgemäß aufs Ausruhen reagierst: Fühlst du dich danach fit oder noch zerschlagener als vorher? Zählst du zu letzterer Kategorie, dann sind für dich ein paar Stunden in einer Therme ausreichend. Kombiniere deine Auszeit am besten mit einem Sportprogramm, das du durch einen Thermenbesuch am Abend ausklingen lässt. Bist du eher der Typ, der sich auch einige Tage am Stück in Ruhe entspannen kann, dann ist für dich ein verlängertes Wochenende gut geeignet, um es in einer Therme zu verbringen. Weiters solltest du dir überlegen, ob du einen Aufenthalt unter der Woche arrangieren kannst. Das ist zum einen meist günstiger, zum anderen hast du es ruhiger, da an den Wochenenden mit einer höheren Besucherzahl zu rechnen ist.

Wo?

Die Anfahrtszeit sollte in einem vernünftigen Verhältnis zur Aufenthaltszeit stehen. Um den Erholungseffekt maximal auszunutzen, sollten Tagesausflüge sich in Entfernung von maximal einer Stunde Fahrtzeit abspielen. Alles, was deutlich länger ist, führt nur dazu, dass du durch das Fahren zerschlagener bist als vorher. Denn nach einem Tag Wellness bist du müde, dein Körper braucht Ruhe. Eine Autofahrt erfordert aber Konzentration und führt dazu, dass du dich nicht entspannt müde sondern gestresst müde fühlst. Der Erholungseffekt wäre somit dahin.

Ab zwei Tagen Aufenthalt sind auch Fahrtzeiten von 1,5 Stunden und länger in Ordnung. Mittlerweile erstreckt sich ein flächendeckendes Netz an Thermen über ganz Österreich – es sollte sich somit eine Therme finden lassen, die für dich angenehm, vielleicht sogar öffentlich erreichbar ist.

Was brauchst du?

Auch hinsichtlich des gewünschten Umfangs einer Wellness- Auszeit gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Reicht es dir, wenn ausreichend wohl- temperierte Thermalbecken vorhanden sind? Oder brauchst du eine vielfältige Saunalandschaft? Oder möchtest du dir wohltuende Massagen und andere Behandlungen gönnen? Viele Thermen haben unterschiedliche Schwerpunkte und Ausrichtungen, über die du dich vorab informieren solltest. Je familienfreundlicher, desto eher wirst du dich mit Kindern dort wohlfühlen. Je spa- orientierter, desto ruhiger wird es in der Therme sein. Machen dich spielende Kinder eher nervös, solltest du von expliziten Familienthermen eher Abstand halten. Informiere dich vorab auf der Homepage der jeweiligen Therme über angebotene Schwerpunkte und Spezial- Services.

Wie wird es günstiger?

Viele Thermen bieten immer wieder attraktive Übernachtungspackages an sowie Aktionen für jene Zeiträume, an denen mit schwächerer Auslastung zu rechnen ist. Weiters kannst du versuchen zu sparen, indem du beispielsweise in einer Frühstückspension in kurzer Fahrtdistanz zur Therme übernachtest und nicht direkt in einem der Thermenhotels. Auch solltest du dich, sofern du bei einem größeren Unternehmen arbeitest, erkundigen, ob es für Mitarbeiter bzw. Mitglieder bestimmter Organisationen wie etwa Automobilclubs eventuell Ermäßigungen gibt.

Auf thermen.at findest du weitere nützliche Infos zur Planung deines Urlaubs – den Link gibt’s in der Infobox.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum