Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.02.2017 - 18:28
Foto: Serfaus-Fiss-Ladis/www.artinaction.de

Serfaus- Fiss- Ladis zum "Best Ski Resort 2012" gekürt

08.11.2012, 13:34
Am Mittwoch wurden in Innsbruck die Ergebnisse der Studie "Best Ski Resort 2012" präsentiert. Gesamtsieger des Rankings ist das Tiroler Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis vor den beiden Schweizer Resorts Saas Fee und Aletsch-Arena. Die Tiroler konnten vor allem bei Familienfreundlichkeit, Komfort und Sicherheit auf den Pisten punkten.

Im Rahmen der alle zwei Jahre durchgeführten Kundenanalyse "Best Ski Resort" wurden in der Wintersaison 2011/12 41.846 Skifahrer und Snowboarder in 55 Top- Skigebieten hinsichtlich ihrer Zufriedenheit von der Luxemburger Consultingfirma Mountain Management direkt auf der Piste befragt.

Studienautor Mike Partel: "Für uns zählt allein die Meinung der Wintersportler und zwar vor Ort, direkt am Berg. Dabei zeigt sich, dass die Anforderungen an Wintersportorte und Bergbahnen deutlich ansteigen. So ist nicht nur die Qualität des Angebots entscheidend, gleichzeitig gelten immer höhere Ansprüche an die Breite und Flexibilität des Angebots."

Serfaus- Fiss- Ladis punktet mit Familienfreundlichkeit

Mit Serfaus- Fiss- Ladis geht wie schon 2010 ein österreichisches Skigebiet als Gesamtsieger hervor. Vor allem in den Bereichen Unterkunft/Hotel, Beförderungskomfort, Freundlichkeit und Sicherheit auf den Pisten konnte sich das Tiroler Wintersportresort gegen die Konkurrenz durchsetzen, wie die Consultingfirma mitteilte. Weiters punktete die Region wie bereits in vergangenen Studien wieder besonders mit ihrem exzellenten Kinder- und Familienangebot.

Mit Saas Fee (2.), der Aletsch- Arena (3.) sowie Zermatt (4.) schafften es gleich drei Schweizer Skigebiete unter die Top Fünf. Alle drei würden Naturerlebnis, Authentizität und Gemütlichkeit, gepaart mit einem hohen Grad an Schneesicherheit und Top- Pistenqualität bieten, heißt es in der Studie. Diese Qualitäten würden nicht nur die Schweizer selbst, sondern auch deren Gäste schätzen, so Mountain Management.

Snowboarder küren Laax zum Sieger

Für Snowboarder hat ebenfalls ein Schweizer Skigebiet die Nase vorn: Laax biete ein speziell für diese Zielgruppe ideales Umfeld und positioniere sich klar als Sieger der Kategorie Fun- & Snowboardpark. Der "Best Ski Resort"- Sieger 2010 und Ski- WM- Austragungsort 2013 Schladming schaffte es heuer ebenso wie das Nobel- Skiresort Lech Zürs auf Platz vier der Gesamtwertung.

Lech Zürs bediene speziell die anspruchsvollere Gästeschicht hervorragend, so die Studienautoren: Das Vorarlberger Wintersportmekka setzte sich in den Kategorien Exklusivität und Ambiente klar gegen die Konkurrenz durch. Schladming belegt in der Kategorie Gastronomisches Angebot am Berg Platz eins und mischt außerdem in weiteren sechs Kategorien unter den Top Fünf mit.

Ischgl: Die Spaß- und Unterhaltungsmetropole

Neben einem hohen Beförderungskomfort und Gemütlichkeit schätzen die Gäste in Österreich vor allem den Spaß- und Unterhaltungsfaktor. Ischgl entschied die Kategorien Spaß und Unterhaltung sowie Après- Ski souverän für sich. Damit und mit weiteren fünf Platzierungen unter den Kategorien- Top- Fünf landet die Paznauner Skimetropole im Gesamtranking auf Platz neun.

Komplettiert werden die Top Ten durch zwei Skigebiete in Südtirol, den Kronplatz (7.) und Gröden (10.). Die beiden Südtiroler Skigebiete würden vor allem durch ihre einzigartige Naturkulisse, hervorragendes Pistenangebot und italienisches Flair punkten. In der Kategorie Preis- Leistungs- Verhältnis, die im Vergleich zu Studien vergangener Jahre für den Gast immer wichtiger wird, hat mit Sulden am Ortler ebenfalls ein Südtiroler Skigebiet die Nase vorn.

Frankreich weit unter den Erwartungen

"Die französischen Skigebiete werden etwas unter Wert geschlagen, da der Hauptanteil ihrer Gäste vorwiegend aus dem eigenen Land kommt. Die Franzosen sind dafür bekannt, tendenziell kritischer zu bewerten", weiß Partel. "In der Kategorie Skigebietsgröße/ Pistenangebot ist Les Trois Vallées aber nicht zu schlagen. Einige Top Fünf- Platzierungen je Kategorie zeigen aber, dass man auch in Frankreich in bestimmten Bereichen durchaus zufriedene Kunden findet", so Partel.

Ein weiteres Top- Thema auf der Wunschliste der Wintersportler ist das Wellness- Vergnügen nach einem anstrengenden Skitag. Bad Gastein glänzt mit seinen Thermen und einem ersten Platz in der Kategorie Wellness, gefolgt von Bad Kleinkirchheim (2.) und Sölden (3.). Auffallend ist auch die zunehmende Anzahl an Südtiroler Skigebieten mit einem attraktiven Wellnessangebot. Gröden, die Sextner Dolomiten und Alta Badia schafften es in die Top Ten dieser wichtigen Kategorie.

Die Top Ten der Ski Resorts 2012:

1. Serfaus- Fiss- Ladis (AT)
2. Saas Fee (CH)
3. Aletsch- Arena (CH)
4. Zermatt (CH)
. Schladming (AT)
. Lech Zürs (AT)
7. Kronplatz (IT)
8. Arosa (CH)
9. Ischgl (AT)
10. Gröden (IT)

08.11.2012, 13:34
mbr/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum