Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 04:34
Foto: thinkstockphotos.de

Liebe auf den zweiten Blick: Urlaub in Tunesien

29.03.2014, 17:00
Seit der Revolution ist es in Tunesien ruhig geworden. An der Schönheit des Landes hat sich aber nichts geändert - wenn man hinter die Fassade blickt. Kilometerweite feinsandige Strände sowie Medinas mit prallen Suks und engen Gassen warten nur darauf, entdeckt zu werden.

Liebe auf den zweiten oder gar den dritten Blick: Für viele klingt das erst einmal nach einem Trostpflaster für Schnäppchenjäger, nach Billigurlaub zweiter Wahl. Doch ist es nicht schön, wenn die wahre Schönheit etwas verborgener liegt? Das Entdecken dieser Schätze verspricht doch das prickelnde Gefühl, ein Land und seine Geheimnisse selbst erforscht zu haben.

Neue Tourismus- Ära nach der Revolution

Immerhin: Nach der Yasmin- Revolution läutet Tunesien eine neue touristische Ära ein. Nach dem Aus vom Strand- und All- inclusive- Image zeigt das nordafrikanische Land sein breites Spektrum von Urlaubs- und Freizeitangeboten. Neben Lodges im Landesinneren und schönen Städtchen samt Märkten und kleinen Cafés warten Wellnessurlaube der exklusivsten Art mit Angeboten wie Golf, Reiten, Biken oder Tauchen - verbunden mit einem kulturellen Erlebnis auf höchstem Niveau. So viele Möglichkeiten locken bereits zahlreiche Urlauber vor allem aus Europa nach Tunesien. Mit der Flugdauer von zwei Stunden ist man von Österreich aus in Rekordzeit an der tunesischen Küste.

Doch Tunesien hat weitaus mehr zu bieten. Die Spuren 3.000 Jahre alter Kulturgeschichte lassen sich in den zahlreichen archäologischen Sehenswürdigkeiten entdecken. Darunter sind das legendäre Karthago, das drittgrößte römische Kolosseum der Welt von El Jem, die baulichen Berbertraditionen im Süden des Landes oder die Sidi- Oqba- Moschee in Kairouan. Insgesamt gehören sieben historische Stätten zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Römische Antiquitäten und keine Urlauber- Massen

Das frisch renovierte Bardo- Museum in Tunis präsentiert etwa die weltweit größte Sammlung römischer Mosaike. Nicht weniger interessant ist das archäologische Museum von Sousse, in dem neben römischen Mosaiken aus dem Zeitraum des 2. bis 4. Jahrhunderts nach Chr. auch Terrakotta- Figuren, Keramik, Stelen, Grabbeigaben und vieles mehr aus der griechischen und römischen Mythologie zu sehen sind. Aber auch die zeitgenössische Kunst in den Galerien von Tunis oder dem Künstlerstädtchen Sidi Bou Said sind äußerst beliebt.

Vor Urlaubermassen muss man sich hier nicht fürchten. Ein Geheimtipp ist etwa die verträumte kleine Küstenstadt Mahdia. Mitten in die Klippenfelsen hineingehauen, thront hier das strahlend weiße Kaffeehaus Sidi Selim über der Küste. Gekonnt huschen hier Kellner in elegantem Schwarz- Weiß über die vielen Stufen und Treppen und balancieren ihre vollen Tabletts zwischen den Tischen hindurch, an denen vor allem Einheimische sitzen. Hier treffen sich viele Jugendliche, die den Meerblick ebenso genießen wie die elegant gekleideten Tunesierinnen und die vielen Marktverkäufer, die sich eine Auszeit vom Trubel auf der Straße gönnen.

Orientalischer Minztee für europäische Kur- Touristen

Was hier auf fast jedem Tisch zu finden ist, ist der im ganzen Land beliebte orientalische Minztee. Heiß und bitter, aber auch zuckersüß, zählt er zum Nationalgetränk. Wer ihn richtig trinkt, hält das Glas mit dem kleinen Finger an der Unterseite und dem Daumen am oberen Glasrand.

Für Entspannung der etwas anderen Art sorgen die Thalasso- Therapien, die im ganzen Land zu finden sind. Nach Frankreich ist Tunesien der größte Anbieter und hat sich damit zu einem Zentrum der alternativen Heilkunst entwickelt. Mit "Thalasso" wird allgemein die Behandlung von Krankheiten mit Meerwasser, Meeresluft, Algen sowie Schlick und Sand bezeichnet – aber auch die Sonne darf dabei nicht fehlen. Mit 300 Tagen Sonne im Jahr konnte sich Tunesien zum größten Kur- Anbieter mausern.

Dank der Nähe zu Europa und der vergleichsweise günstigen Angebote ziehen immer mehr Kururlauber das Straffen, Entschlacken und Verjüngen an der sonnigen Mittelmeerküste den heimischen Zentren vor. Auch die Qualität stimmt, denn nur in Frankreich und Tunesien sind sowohl der Begriff "Thalasso- Therapie" als auch die vielen Anwendungsmethoden geschützt und unterliegen höchsten Qualitätsnormen.

Piratenfahrten und Katamaran- Touren an der Küste

Doch was bringen eine straffe Haut und ein neues Lebensgefühl wie neugeboren, wenn man das alles nicht zeigt. Hierzu empfiehlt sich ein Ausflug in den relativ neuen Yachthafen Hammamet Yasmine. Mit seinen vielen einladenden Restaurants und Lokalen ist er nicht nur tagsüber ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Urlauber. Auch nachts gehört die Location zu den touristischen Highlights des Landes. Außerdem ist der Hafen Ausgangspunkt für unzählige Ausflüge – von spannenden Ausfahrten mit Piratenschiffen bis hin zu Katamaran- Touren entlang der Küste nach Hammamet.

Neben allen Vorzügen und Angeboten hat das Land aber eine wichtige Botschaft: Tunesien ist für Touristen sicher! Die wahre Schönheit des Landes liegt hinter dessen jüngster Geschichte – das lässt meist erst ein zweiter Blick erkennen. Und Liebe auf den zweiten Blick hält länger als ein Kratzen an der Oberfläche. Sie werden überrascht sein!

29.03.2014, 17:00
Ed Ricker, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum