Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 20:56
Das alterwürdige Stift liegt inmitten von malerischen Bergen in Spital am Pyhrn.
Foto: JUFA

Kinderlachen im Stift

26.09.2016, 09:17

In vier Ländern bieten JUFA- Familienhotels abwechslungsreichen Urlaub mit viel Spaß für Groß und Klein.

Happy together" - also "gemeinsam glücklich" ist das Motto der mittlerweile in Österreich, Deutschland, Ungarn und Liechtenstein vertretenen Kette. Vor 25 Jahren entstand aus damals drei abgewohnten Jugendherbergen im Laufe der Zeit ein "Urlaubs- Netzwerk" mit bis heute 56 Hotels in vier Ländern. 1,3 Millionen Übernachtungen, 1100 Mitarbeiter und Auszeichnungen wie Klimabündnis, rot- weiß- rotes Umweltzeichen, Fairtrade oder grüne Küche sprechen für die Firmenphilosophie eine eindrucksvolle Sprache.

Auf Qualität und Service wird größter Wert gelegt. Jede JUFA- Destination hat ihren eigenen Charme. Die Palette reicht von Landerlebnis- Resorts über Thermen- bis hin zu Städte- Hotels. Ob im Sommer direkt in idyllischen Wandergebieten bzw. im Winter an der Piste, relaxen in einladenden Badewelten oder eine interessante City- Tour: Für jeden Geschmack und für jede Geldbörse ist etwas dabei.

Diesmal waren Natur und Stadt, Oberösterreich und Graz, die Ziele unserer Reise. Inmitten von malerischen Bergen in Spital am Pyhrn liegt das altehrwürdige Stift. Während man in den Gemäuern eher Gebete oder Choräle von Mönchen erwartet, hallt Kinderlachen durch die Gänge. 44 umgebaute Hotelzimmer bieten die einstigen heiligen Hallen.

Die Zimmer im ehemaligen Stift präsentieren sich hell, freundlich und einladend.
Foto: JUFA

Während der Spielplatz im großen Innenhof für die kommende Sommersaison fertig sein sollte, lockt in der unmittelbaren Nachbarschaft mit dem Nationalpark Kalkalpen ein echtes Naturjuwel. 600 Kilometer Wanderwege, eine einzigartige Seenlandschaft und Outdoor- Action wie Rafting, Canyoning oder Mountainbiking stehen für die ganze Familie auf dem Programm. Kulinarisch ist durch reichhaltige Buffets mit regionalen und Bio- Produkten sowohl für das Wohl der Eltern als auch der kleinsten Besucher bestens gesorgt.

Derart gestärkt, geht es nach dem Frühstück beim ersten Tagesausflug zuerst mit der schnellsten Standseilbahn Europas auf die Wurzeralm, ein ebenso bekanntes wie beliebtes Wander- und Skigebiet in rund 1400 Meter Höhe. Dort präsentiert sich der neue Rundwanderweg "2 Millionen Jahre in 2 Stunden", der um das größte Nieder- und Hochmoor im östlichen Kalkalpengebiet führt.

Mit der Standseilbahn geht es rasch auf die Wurzeralm in 1400 Meter Höhe.
Foto: JUFA

Will man das schöne Alpinpanorama auf nicht so sportliche Art genießen, dann kann man in den urigen Hütten gleich bei der Bergstation einkehren. Den Lesern sei verraten, dass eine Brettljause samt Sonnenbad dann doch zu einladend waren.

Der Nationalpark Kalkalpen bietet 600 Kilometer Wanderwege.
Foto: OÖ Tourismus/Erber

Vom Berg wieder ins Tal, konnte der Kinderwunsch nach Action mit dem Alpine Coaster, einer der längsten Sommerrodelbahnen Österreichs, am Wurbauerkogel, vollauf erfüllt werden. Durch 16 Kurven und über 233 Höhenmeter geht der wilde Ritt zu zweit oder alleine. Der Spaßfaktor wurde gleich bei mehreren Fahrten ausgiebig getestet.

Ein Ort zum Durchatmen

Tag zwei führte zu einem der unzähligen idyllischen Gewässer der Umgebung. Der Gleinkersee auf rund 800 Meter Seehöhe ist der richtige Ort zum Durchatmen. Mit bis zu 25 Grad gilt er als einer der wärmsten Bergseen Österreichs. Auf der großen Liegewiese mit Blick auf den Seespitz, einem Aussichtsberg der Region, kann man die Seele baumeln lassen. Das klare, grün schimmernde Wasser lädt zum Baden ein. Ein kleiner Spaziergang rund um den See oder eine Bootstour sind zu empfehlen. Während die lieben Kleinen auf dem Spielplatz sind, können Mama und Papa im Gastgarten der Wirtschaft Seebauer unter mächtigen Kastanienbäumen ausspannen.

Auch der Gleinkersee mit seinem grün schimmernden Wasser lädt zum Entspannen ein.
Foto: Christoph Budin, Kronen Zeitung

Aus der Natur geht es dann ins UNESCO- Weltkulturerbe nach Graz, die Stadt an der Mur. Das City- Hotel spannt den Bogen zum Anfang der Unternehmensgeschichte, denn es war einer der drei Gründungsstandorte.

Generalrenoviert präsentiert sich die Jugendherberge von einst jetzt im neuen Glanz.
Foto: JUFA

Die einstige Jugendherberge, knapp 15 Gehminuten von der Innenstadt entfernt, eingebettet in eine Parkanlage, wurde vor zwei Jahren komplett runderneuert. Parkplätze (gegen Gebühr) gibt es direkt vor dem Haus. Vom Einzel- bis zum 6- Bett- Zimmer für Gruppen oder Großfamilien ist alles dabei. Es gibt eine Sonnenterrasse, eine Kindererlebniswelt bzw. einen Kinderspielplatz draußen im Grünen und einen Radverleih im Haus. Zudem bietet die Kletter- und Abenteuerwelt "City- Adventure- Center" im Haus viel Spaß und Action für Groß und Klein. Auch die Ausflugsmöglichkeiten sind vielfältig. Vom Schlossberg mit Uhrturm über die Murinsel, das Landhaus oder Schloss Eggenberg ist alles in unmittelbarer Umgebung.

Graz ist einer der drei Gründungsstandorte der JUFA-Unternehmensgruppe.
Foto: Fotolia

Außerhalb der Stadt, eine Autostunde entfernt, können Pferdefreunde im Lipizzanergestüt Piber auf ihre Kosten kommen. Die Fohlen der Spanischen Hofreitschule verbringen dort in der Weststeiermark ihre Kindheit, bevor die weltberühmten edlen weißen Rösser im Michaelertrakt der Hofburg jedes Jahr rund 300.000 Besucher begeistern. Alles in allem ein gelungener, abwechslungsreicher Urlaub, bei dem man sich wie zuhause gefühlt hat.

INFO

ÖBB Rail Tours setzt bei Familienreisen auf die Zusammenarbeit mit den JUFA- Hotels, die sich durch großzügige Wellnessbereiche, In- und Outdoor- Spielplätze, Cafés und gemütliche Chill- out- Areas auszeichnen. Im Folder "Familienurlaub 2016" sind Städtereisen und Aktivurlaube zu finden.
ANGEBOTE: 2 Nächtigungen im JUFA Hotel Pyhrn Priel inkl. Halbpension, Nutzung des hauseigenen Relax- und Wellnessbereichs sowie die Pyhrn Priel Card (bis 16. 10. 16) sind ab € 205,- pro Doppelzimmer (auch 2 Erwachsene mit 1- 2 Kindern unter 6 J. möglich) erhältlich. Die Ferien- Card beinhaltet die Gratisbeförderung mit dem Sessellift auf den Erlebnisberg, Standseilbahn auf die Wurzeralm, Ermäßigungen auf Sommerrodelbahn Wurbauerkogel u. v. m. Buchbar bis 23. 12. 16. 1 Nächtigung mit Frühstück im JUFA Hotel Graz, die Bahnfahrt nach Graz und zurück mit ÖBB VORTEILSCARD Family, die Kletter- und Abenteuerwelt "City Adventure Center" und die 24- Stunden- Karte für das Universalmuseum Joanneum sind bis 31. 10. 16 ab € 205,- pro Doppelzimmer (auch 2 Erwachsene mit 1- 2 Kindern unter 6 J. möglich) erhältlich. Information und Buchung unter 01/89930 oder railtours.oebb.at 

26.09.2016, 09:17
Christoph Budin, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum