Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 04:19
In Freistadt wird die Braukunst hochgehalten.
Foto: Fotolia

Auf dem Bier- Pfad zu den CULTURbrauern

17.11.2015, 09:32

Wer sich für Bier interessiert, kann auf einer Reise durch ganz Österreich in neun Privatbrauereien nicht nur viel erfahren, sondern noch mehr genießen.

Ich und Bier? Trotzdem oder genau deswegen ist eine Bier- Reise genau richtig und eine Horizonterweiterung. Freistadt ist der Ort des Geschehens. Das Mühlviertel mit seinen schier unendlichen Tannenwäldern blieb durch die Nähe zum Eisernen Vorhang lange touristisch etwas unbeachtet. Heute ist genau das ein Vorteil. Die Region hat aber neben der landschaftlichen Schönheit noch eine andere Stärke: Bier! 1225 wurde Freistadt von den Babenbergern auf der Nord- Süd- Route einen Tagesmarsch von Linz entfernt gegründet; hier ist die Kunst des Bierbrauens so alt wie die Stadt selbst. Das Braurecht geht Hand in Hand mit dem Eigentumsrecht von 149 Häusern innerhalb des Stadtgrabens.

Das renovierte Brauhaus in Freistadt
Foto: Martin Pröll

Braucommune in Freistadt

Weil es aber immer wieder zu Bränden kam, schlossen sich 1770 die 149 brauberechtigten Bürger zur "Braucommune in Freistadt" zusammen. Ein Brauhaus gleich außerhalb des Burggrabens wurde gebaut, in dem heute noch der edle Gerstensaft nach dem Reinheitsprinzip von 1516 aus Wasser, Malz und Hopfen gebraut wird. Das Gebäude an sich stellt schon ein Juwel dar. Wer den Ankunftsbereich betritt, taucht in eine besondere Atmosphäre ein - Kreuzgewölbe, dicke Säulen aus Granit, die Sudkessel, der feine Geruch, der beim Bierbrauen entsteht. Neun verschiedene Freistädter Biere gibt es zur Auswahl, manche international ausgezeichnet wie jüngst der "Rotschopf".

Studium in der "BierAkademie"

Eine Führung dauert etwa eineinhalb Stunden, kostet 8 € und beinhaltet natürlich eine Bierverkostung. Das Angebot der "Freistädter BierAkademie" geht aber über dieses Erlebnis noch viel weiter hinaus. Zwischen sechs Modulen kann ausgewählt werden, sogar die Ausbildung zum Biersommelier ist möglich. Beliebt ist auch Modul Nummer 4, "Bierbrauen Live". In einer Seminar- Kleinbrauanlage wird so wie früher ein eigenes Bier gebraut, das man sich nach fünfwöchiger Reifezeit abholen kann. Apropos Reifezeit: Nachdem es sich in Freistadt um eine relativ kleine regionale Brauerei handelt, gibt man hier dem Bier die Zeit, die es zum Reifen braucht. So kann sich auf natürlichem Wege Kohlensäure imprägnieren. Da es den edlen Gerstensaft nur im Mühlviertel und in Linz gibt, muss sich, wer einmal in den Genuss kommen will, nach Freistadt begeben. Kein Fehler, denn die idyllische Stadt ist sehenswert, die naturbelassene Umgebung verspricht Erholung und Ruhe.

Im Brauhaus sind alle 105 Gewölbefelder erhalten.
Foto: Andrea Thomas

Das flüssige Brot

Flüssiges Brot wurde Bier früher genannt, und es gehört genau wie die Kulinarik eines Landes zur Kultur. So ist es naheliegend, dass sich neun Privatbrauereien aus Österreich zu den CULTURBrauern zusammengeschlossen haben, um die Bierkultur und das Wissen über das Handwerk des Bierbrauens weiterzugeben. "Kommt zu uns in die Brauerei" lautet das herzliche Motto, ein Willkommen für alle, die sich nun mit einem speziellen Reisepass zu den bedeutendsten Braustätten Österreichs begeben können!

Im Brauhaus versteht man die Kunst des Bierzapfens.
Foto: Andrea Thomas

INFO

Alle CULTURBrauer im Überblick (www.culturbrauer.at ):

1. Mohrenbrauerei, Dr.- Waibel- Straße 2, Dornbirn, www.mohrenbrauerei.at 
2. Zillertal Bier GmbH, Bräuweg 1, Zell am Ziller, www.zillertal- bier.at 
3. Trumer Privatbrauerei, Brauhausgasse 2, Obertrum, www.trumer.at 
4. Privatbrauerei Schloss Eggenberg, Eggenberg 1, Vorchdorf, www.schloss- eggenberg.at 
5. Brauerei Murau, Raffaltplatz 19- 23, Murau, www.murauerbier.at 
6. Brauerei Hirt, Hirt 9, Micheldorf, www.hirterbier.at 
7. Braucommune in Freistadt, Brauhausstraße 2, Freistadt, www.freistaedter- bier.at 
8. Bierbrauerei Schrems, Niederschremserstraße 1, Schrems, www.schremser.at 
9. Privatbrauerei Zwettl, Syrnauer Straße 22- 25, Zwettl, www.zwettler.at 

VERANSTALTUNGSTIPP:
21.- 22. November 2015, "Craftbierfest" in Wien, Anker- Expedithalle (ehem. Brotfabrik), www.craftbierfest.at 

Das könnte Sie auch interessieren:

17.11.2015, 09:32
Andrea Thomas, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum