Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 23:03
Foto: Andrea Thomas

Adria, wir kommen: Urlaub in der Küstenstadt Grado

28.05.2011, 19:23
Die Sehnsucht nach dem Meer tragen wir immer in uns. Kaum wird es Sommer, zieht es uns nach Süden, dorthin wo die am nächsten gelegene Küste zu finden ist.

Sanftes, warmes Meer, goldgelber Sandstrand unter den Füßen, Sonne auf der Haut - ein südliches Licht leitet uns von Kärnten kommend durch das Kanaltal Richtung Adria. Seit wir ein Kind haben, heißt unser sommerliches Urlaubsziel Grado, das schon durch seine Lage einzigartig ist - auf der einen Seite die langen Sandstrände, auf der anderen Seite die Lagune, eine Nehrung also wie der Lido von Venedig.

Schon die Fahrt dorthin ist durch eine gewisse Routine geprägt. Spätestens dort, wo sich die Autobahn bei Udine teilt und wir uns zügig links einreihen, während sich Richtung Venedig eine lange Blechschlange staut, spüren wir ein freudiges Gefühl, fast so wie Heimkommen. Bald sind wir da! Nur noch ein kleiner Zwischenstopp bei einem der Weingüter am Wegesrand, und schon geht es weiter bis Aquileia, wo uns die mächtigen Säulen links begrüßen und zugleich erahnen lassen, dass hier einst eine der bedeutendsten Römerstädte der Apenninhalbinsel zu finden war. Nur noch über den Straßendamm, und schon hat uns Grado wieder.

Prächtig in Gelb- Weiß liegen die Ville Bianchi an der Uferpromenade. Während das Kind nach der köstlichen Pizza müde ins Bett fällt, sich schon auf den ersten Strandtag freut, genießen wir auf der Terrasse noch den lauen Abend, das Meeresrauschen im Ohr wie ein Versprechen für einen gelungenen Urlaub.

Von nun an gleicht ein Tag dem anderen. Nach dem Frühstück, das wir uns im nahen Delikatessengeschäft holen – schließlich sind wir im Appartement Selbstversorger – steht Baden auf dem Programm. Ausgerüstet mit Kübelchen, Schauferln, Netzen für das Kind und ausreichend Lektüre für die Eltern übersiedeln wir zum Strand, genießen das süße Nichtstun im Liegestuhl, während Paulina Sandburgen baut und Freundschaft mit anderen Kindern schließt. Jedes Jahr treffen wir zum Beispiel die nette Familie aus München, aber auch andere Gesichter kommen uns sehr bekannt vor. Das Strandleben gestaltet sich stressfrei, das Wasser ist seicht, sanft und warm. Ideal also für kleine Kinder.

So vergehen die Stunden wie im Fluge, nur unterbrochen vom Muschelsammeln oder einem köstlichen Gelato. Gegen Abend machen wir uns auf den Weg in die Altstadt, die wie aus dem Bilderbuch in der Abendsonne glänzt. Eine wechselvolle Geschichte hat Kulturdenkmäler wie den Dom Sant Eufemia hinterlassen, ein weitgehend intaktes Beispiel einer Kirche der Völkerwanderungszeit.

Eine völlig neue Zeit begann für die Insel, die 1815 bis 1918 zu Österreich gehörte, mit der Entdeckung der Heilkraft des Seeklimas. Das kleine Fischerstädtchen erlebte durch die Eröffnung der ersten Badeanstalt 1890 einen ungeahnten Aufschwung als Seebad der Aristokratie und ist bis heute ein beliebter Badeort an der Adria geblieben.

28.05.2011, 19:23
Andrea Thomas, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum