Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 16:24
Foto: APA/FRANZ NEUMAYR

"Schnelle Entscheidungen brauchen neue Ressourcen"

21.10.2014, 12:07
Der Verfassungsgerichtshof übernimmt laut Eigendarstellung gerne die Rolle des Streitschlichters in internen Fragen der neuen U-Ausschüsse. Will man "besonders schnelle Entscheidungen", werden aber neue Ressourcen nötig sein, sagte VfGH-Sprecher Christian Neuwirth am Dienstag - unter Hinweis darauf, dass mit Jänner 2015 noch eine neue Kompetenz, die Gesetzesbeschwerde, dazukommt.

Dass die U- Ausschuss- Reform endlich umgesetzt und damit das parlamentarische Minderheitsrecht gestärkt wird, begrüßt VfGH- Präsident Gerhart Holzinger, der schon seit Langem darauf gedrängt hatte. Dem VfGH die Rolle des Streitschlichters zu übertragen, "passt gut", betonte Neuwirth mit Verweis auf eine ähnliche Regelung etwa in Deutschland. Wobei er unterstreicht: Auch wenn es hier um Entscheidungen geht, die "vielleicht näher am politischen Betrieb" seien, werde der VfGH nach rechtlichen und nicht nach politischen Kriterien entscheiden.

Der Gerichtshof soll bei Meinungsverschiedenheiten über die Zulässigkeit des Ausschusses an sich, die Ladung von Zeugen oder von Aktenanforderungen angerufen werden können. Wichtig wäre, so Neuwirth, dass der Gesetzgeber schon im Antrag "so präzise wie möglich formuliert, was man vom VfGH will und was nicht". Rasche Entscheidungen auch außerhalb der Session sind für den Gerichtshof prinzipiell nichts Neues, in manchen Asylfragen wird binnen ein, zwei Tagen eine - meist vorläufige - Entscheidung getroffen.

VfGH wird sich in Begutachtung einbringen

Wie genau man mit den U- Ausschuss- Fragen umgehen wird, kann Neuwirth - da der Antrag noch nicht vorliegt - noch nicht sagen, "der VfGH wird sich in die Begutachtung einbringen". Jedenfalls seien "neue Ressourcen" nötig, wenn einerseits rasche Entscheidungen in U- Ausschuss- Fragen erwartet werden, dazu die Gesetzesbeschwerde in Kraft tritt und andererseits die bisherige für ein Verfassungsgericht kurze Verfahrensdauer beibehalten werden soll.

Mit der neuen Gesetzesbeschwerde können sich ab 1. Jänner 2015 alle Bürger mittels "Parteiantrag" direkt den VfGH wenden, wenn sie meinen, in einem Zivil- oder Strafverfahren wegen einer verfassungswidrigen Bestimmung verurteilt worden zu sein.

U- Ausschuss: Faymann zufrieden, Schelling gelassen

Bundeskanzler Werner Faymann zeigte sich mit der Einigung auf die Reform der Untersuchungsausschüsse am Dienstag jedenfalls zufrieden. "Ein guter Tag für die Entwicklung der demokratischen Kontrolle" sei das gewesen, sagte Faymann nach dem Ministerrat. Die Reform sei auch politisch richtig, denn damit könne die Opposition eine Untersuchung aus eigener Kraft einsetzen: "Da müssen wir uns nicht verbiegen und so tun als fänden wir es richtig, wenn die Mehrheitspartei anderer Meinung ist." Er selbst werde jedenfalls jederzeit aussagen: "Wenn das Minderheitenrecht mich vorlädt, dann bin ich dort."

Finanzminister Hans Jörg Schelling zeigte sich angesichts des nun absehbaren U- Ausschusses zur Hypo Alpe Adria gelassen. Dass ein U- Ausschuss die rechtlichen Auseinandersetzungen mit der früheren Hypo- Mutter Bayerische Landesbank beeinträchtigen könnte, glaubt Schelling nicht, wie er am Rande der Regierungssitzung sagte. Seitens des Finanzministeriums werde man jedenfalls alle Akten zur Verfügung stellen. Eine Art Untersuchungsausschuss habe es ja schon in Kärnten gegeben und auch die noch tagende Griss- Kommission habe alle Unterlagen erhalten.

21.10.2014, 12:07
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung