Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 07:11
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH, thinkstockphotos.de / Video: ORF

"Rot- blaue Koalition wäre für FPÖ Schuss ins Knie"

24.11.2016, 11:01

Zum ersten Mal sind einander SPÖ- Chef und Bundeskanzler Christian Kern und FPÖ- Parteichef Heinz- Christian Strache in einem öffentlichen Live- Talk direkt gegenübergestanden - und das erstaunlich gesittet. Was die krone.at- Leser von der Konfrontation am Mittwochabend und einer möglichen Koalition von Rot und Blau halten, lesen Sie hier!

Grundsätzlich scheinen unsere Leser positiv überrascht - sowohl Moderation als auch die angesprochenen Themen, Diskussionsablauf und Rhetorik der anwesenden Politikergrößen werden mehrheitlich gelobt. So schreibt krone.at- User badnatter: "Also, ich war sehr positiv überrascht. Es war nach Langem wieder mal angenehm, so eine Debatte mitzuverfolgen. Moderation TOP ... Die Gäste hatten eine angenehme Sprachkultur. Und endlich hat man auch gesehen, auch Strache kann ein angenehmer Gesprächspartner sein. Das lag sicher auch am Kern, der nicht so wie Faymann mit seiner ablehnenden Gesichtsakrobatik sein Gegenüber auch noch verbal ablehnend behandelte ..." leserin07 schließt sich dem an: "Zwei adäquate Gesprächspartner auf gleichwertigem Niveau! Gut so!"

Foto: APA/GEORG HOCHMUTH, thinkstockphotos.de
Bundeskanzler Kern, Moderator Klaus Webhofer und FPÖ-Chef Strache (v.l.n.r.)
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

"Bald wird Kern Strache um eine Koalition anbetteln müssen"
selina0397
wirft ein: "Herr Kern spricht immer sehr viel, was ja grundsätzlich nicht schlecht sein muss ... aber bei ihm weiß ich nach einer Rede nie, ob er Probleme wirklich erkennt und lösen möchte. Er ist mir zu defensiv. Strache kommt immer gleich auf den Punkt und spricht Probleme ungeschminkt und direkt an, und das kommt zumindest bei mir besser an." Auch franz3 streut Kern keine Rosen: "Nächstes Jahr im November wird sich niemand mehr an die Aussagen von Kern erinnern. Bald wird er zum Strache um eine Koalition betteln müssen. Im November 2017 wird die SPÖ schon viel schmeichelweicher sein. Wäre ja nicht zum ersten Mal, dass Kern umfällt. (Ich denke auch [den Wiener Bürgermeister Michael, Anm.] Häupl und Kern trennen Welten)."

User chessie lobt Kerns Professionalität: "Kern in Hochform - Strache redet eine gefühlte Stunde, Christian Kern wischt mit einem Satz die fast unaushaltbaren Monologe vom Tisch - aber man muss halt den Strache aushalten können ... das ist für uns Zuhörer_innen nicht so leicht!" Auch klaresache findet: "Herr Kern hat mich gestern überzeugt. Er ist so intelligent und hochgebildet im Gegenteil zum Gegner!" towanda hingegen wurde wieder nicht überzeugt: "Ich hätte mir so gewünscht, dass Herr Kern endlich mal Klartext spricht. Aber nein, wieder nur Worthülsen. Unser derzeit wichtigstes Problem ist das der unkontrollierten Einwanderung. Wenn wir das nicht lösen, ist alles andere unwichtig. Zu diesem Thema bräuchte es eine eigene Sendung. Herr Strache redet wie immer Klartext ..."

Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

Maxchen bleibt neutral: "Es sind beide nicht schlecht, aber beide sagen genau das, was die Schwachen, und das sind nun mal wir, hören wollen! Nach der Wahl und nach dem 'Umbau' der Regierung, welcher unausweichlich ist, wird es ganz anders ausschauen! Siehe z.B. Trump und auch bei uns etliche Politiker, die das vor den Wahlen Gesagte nicht gehalten haben! Das wird immer so sein, seien wir mal ehrlich!"

franz3 bringt das Thema Neuwahlen auf den Tisch: "Wer rasch Neuwahlen will, dem bleibt keine andere Alternative, als (FPÖ- Kandidat Norbert, Anm.) Hofer zu wählen. Er hat angekündigt, diese Regierung zu entlassen. Danach haben bekanntlich Rot und Schwarz lautstark aufgeheult und unterstützen demonstrativ (Ex- Grünen- Chef Alexander, Anm.) Van der Bellen. WIR haben die Wahl." Doch wie sehen dies andere User?

Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

"Koalition? Interessant, was dabei rauskommen würde!"

"Ich war schon immer für einen Versuch Rot- Blau! Wäre interessant was dabei rausgekommen würde", sagt ZOKI, während graefin zu bedenken gibt: "Eine KOALITION mit der SPÖ wäre für die FPÖ ein 'Schuss ins eigene Knie'! Also ICH würde ihnen das lange nicht verzeihen! Ich hoffe, dass sich die ABSOLUTE ausgeht oder aber eine Koalition mit dem Team Stronach! Die ÖVP wird nach der nächsten NR- Wahl nur mehr unter ferner liefen zu finden sein, dank ihrer Unterstützung für VdB!" Dem schließt sich Bernhard H. auf Facebook an: "Die SPÖ ins Boot holen für a Koalition is gleich wie mit Klapperschlangen im Bett liegen - niemand braucht die SPÖ."

Auch Alexandra E. ist skeptisch: "Das kann nichts werden mit den Parteien zusammen, denn das wäre politischer Absturz der FPÖ :- ( - und die letzten verzweifelten Annäherungen, doch noch am Sessel zu bleiben und statt ÖVP dann der FPÖ den schwarzen Peter zuschieben zu können. Außerdem kann sich Herr Kern nicht ausreden, dass er erst seit Kurzem in der Politik ist und nichts für vorher kann ... daher denke ich wird der Kuschelkurs nicht viel nützen." Andrea R. hingegen weist darauf hin: "Die SPÖ braucht keiner ins Boot holen, die IST im Boot ... die Blauen allerdings nicht ... und hoffentlich bleibt das auch so."

Kern und Strache beim Ö1-Live-Talk
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

"Die Chemie stimmt"

Katzeminki: "Die SPÖ hat einen kapitalen Fehler gemacht: Sie hat die Wähler ignoriert. Die Wähler sind jene Personen, denen sie ihr Dasein verdankt. Die Wähler sind jene Personen, die auch wieder abwählen. Ich bin der SPÖ sehr dankbar für viele Errungenschaften, aber so wie sie jetzt regiert, wird uns das wieder zurückwerfen. Die SPÖ muss schleunigst wieder für Gerechtigkeit zwischen österreichischen Staatsbürgern und Asylwerbern sorgen. Wenn man eine Seite bevorzugt, dann wird man untergehen." brausebaer sieht das anders: "Koalition SPÖ/FPÖ? Ok, da liegen ja wirklich Welten dazwischen ..." crazy1996: "Na Gott sei Dank trennen sie Welten. Sonst könnt ma gleich die SPÖ wählen. Ist ein Kompliment für Strache und die FPÖ." Riffels: "'Die Chemie stimmte' - so schnell kann's gehen, wenn einem die Wähler in Scharen davonlaufen ..."

Sie wollen mitdiskutieren? Wir wollen auch Ihre Meinung erfahren: Diskutieren Sie mit Tausenden krone.at- Lesern in unseren Storypostings oder auf Facebook !

24.11.2016, 11:01
mrt
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung