Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 18:49
Foto: dpa/Armin Weigel

Länderfinanzen bringen Spannung in die Plenarwoche

24.02.2013, 10:46
Vier Tage vor zwei Landtagswahlen haben Sitzungen des Nationalrats soundso erhöhte Brisanz. Dies gilt am Mittwoch umso mehr, als gerade ein für die Länder wichtiges Thema zur Abstimmung kommen könnte - nämlich welche Vorgaben es für sie bei Veranlagungen und Finanzdarstellung gibt. Verhandelt werden dürfte bis in die Sitzung hinein, hat sich die Opposition doch bis jetzt nicht bereit erklärt, die nötigen Stimmen für eine Zweidrittelmehrheit zu liefern.

Bereits zwischen Bund und Ländern akkordiert als Folge des Salzburger Finanzskandals ist eine 15a- Vereinbarung, die sich auf die Veranlagungsmöglichkeiten der Länder bezieht. Gemäß Wunsch vor allem von SPÖ und Opposition soll nun auch noch eine Verfassungsbestimmung hinzukommen, und die soll weiter gehen als der Bund/Länder- Pakt, wenn es nach FPÖ, Grünen und BZÖ geht. Die Opposition will, dass eine einheitliche Darstellungsweise der Länderfinanzen gewährleistet und ein Ende der Kameralistik eingeleitet wird. Zudem in Diskussion steht, dass die Länder bei Veranlagungen an die Vorschriften für die Bundesfinanzierungsagentur gebunden werden.

Ein Beschluss gilt als nicht unwahrscheinlich, wenngleich er noch nicht fix ist. Zuletzt am positivsten äußerten sich die Freiheitlichen, die allerdings noch den Zusatzwunsch haben, dass der Schutz des österreichischen Wassers in der Verfassung festgeschrieben wird. FPÖ und Grüne wären jeweils stark genug, mit der Koalition die Verfassungsmehrheit zu garantieren. Die dritte Option wäre, wenn BZÖ und Team Stronach mit SPÖ und ÖVP stimmen.

Pendlerpauschale und Hochschul- Beschränkungen

Bereits fix ist, dass die Reform der Pendlerpauschale am Mittwoch beschlossen und rückwirkend mit Jahresbeginn in Kraft gesetzt wird, eine Wohltat speziell auch für die am Sonntag wählenden Niederösterreicher. Einerseits wird der Bezug der Pauschale auch auf Teilzeit- Arbeitskräfte ausgeweitet, andererseits kommt neu und zusätzlich zur schon jetzt geltenden Pauschale eine Regelung, dass pro Kilometer einfacher Wegstrecke ein Euro pro Jahr als Steuergutschrift vom Finanzamt zurückkommt.

Weniger erfreulich sind die Nachrichten des Nationalrats für Studenten. Denn die Abgeordneten legen fest, dass in fünf weiteren Studienfeldern Zugangsbeschränkungen möglich werden, unter anderem in Architektur, Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Biologie. Trostpflaster: Außer in Architektur wurden die Kapazitäten jeweils so festgelegt, dass mehr Plätze zur Verfügung stehen, als es derzeit Studenten gibt. Zudem sollen zusätzliche Professuren für ein besseres Betreuungsverhältnis sorgen.

Möglichweise "dringliche" Premiere für Team Stronach

Neben den Gesetzesbeschlüssen interessant ist gleich zum Auftakt die "Aktuelle Stunde", für die das antragsberechtigte BZÖ den Pferdefleisch- Skandal als Thema vorgegeben hat. Sollte jemand kurz vor den niederösterreichischen und Kärntner Wahlen Lust auf eine "Dringliche Anfrage" verspüren, wären die Koalitionsfraktionen in der Reihenfolge SPÖ vor ÖVP am Zug. Verzichten die beiden wie üblich, hätte das Team Stronach die Chance zur dringlichen Premiere.

Unangenehm könnte die Sitzung für einen freiheitlichen und einen orangen Mandatar werden. Die Staatsanwaltschaft erbittet vom Nationalrat die Aufhebung der Immunität von Martin Strutz (FPK) und Gerhard Huber (BZÖ). Bei Ersterem geht es um den umstrittenen Verkauf von Schloss Reifnitz an den Milliardär Frank Stronach, bei Zweiterem um die vermeintliche Verwendung von gefälschten Beweismitteln rund um eine Anfechtung der Lienzer Gemeinderatswahl beim VfGH.

24.02.2013, 10:46
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung