Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
02.12.2016 - 23:47
Foto: "Krone"-Grafik

Faymann gegen Spindelegger: Wahl als Kanzler- Duell

21.06.2013, 18:07
Noch 100 Tage bis zur Nationalratswahl am 29. September, und wenn nicht eine Polit-Bombe platzt, dann erleben wir diesmal ein beinhartes Kanzler-Duell zwischen SPÖ-Chef Werner Faymann und ÖVP-Obmann Michael Spindelegger. Laut einer aktuellen IMAS-Umfrage liegen die beiden Kopf an Kopf voran - weit vor FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, der derzeit weit abgeschlagen auf Platz 3 kommt.

In Zahlen sieht die Situation derzeit so aus: SPÖ 27 bis 29 Prozent, ÖVP 25 bis 27 Prozent, FPÖ 18 bis 20 Prozent, Grüne 11 bis 13 Prozent, Stronach 7 bis 9 Prozent und BZÖ 3 bis 5 Prozent.

Dass die ÖVP- Wahlkampfmanager mit aggressiven Plakat- Attacken gegen Kanzler Faymann punkten und so erstmals seit Wolfgang Schüssel wieder den Regierungschef stellen wollen, hat also einen guten Grund: Der Rückstand Spindeleggers auf Faymann scheint laut dieser IMAS- Umfrage durchaus aufholbar. Immerhin sind es bis zur Wahl noch drei Monate.

FPÖ "leidet" unter Stronach

Aus dem Rennen um den Kanzler ist derzeit Strache. Er und seine FPÖ "leiden" unter Frank Stronach, der weiterhin bei bisherigen Strache- Anhängern "wildern" kann und bei knapp 10 Prozent Wähleranteil liegt.

Die Grünen sind nach einem Umfrage- Zwischenhoch zurückgefallen, wie überhaupt Glawischnig & Co. in den Umfragen diverser Meinungsforschungsinstitute auf ziemlich unterschiedliche Ergebnisse kommen. Resümee: Das Abschneiden der Grünen bei der Nationalratswahl ist schwer einschätzbar - zuletzt hatten sie im Jahr 2008 magere 10,4 Prozent erreicht.

Immer mehr Nichtwähler

Dass die Zahl der Nichtwähler von Jahr zu Jahr größer wird, ist eine Tatsache. IMAS hat untersucht, warum das so ist, und aus welchen Beweggründen Wahlen geschwänzt werden. Das Ergebnis spricht Bände: Jeder dritte Nichtwähler geht nicht hin, weil er von unseren Politikern und deren Politik "nichts hält und so Protest einlegen will". Immerhin jeder fünfte Nichtwähler sagt, "ich kann mit meiner Stimme ohnehin nichts ändern". Und in welcher Altersgruppe sind besonders viele Nichtwähler anzutreffen? Es sind die unter 30- Jährigen, von denen fast jeder Zweite auf seine Stimmabgabe verzichtet.

21.06.2013, 18:07
Peter Gnam, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung