Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 14:28
Foto: APA/Helmut Fohringer

Ausgang des Rennens um die Hofburg völlig offen

23.03.2016, 21:10

Erste aussagekräftige Umfrage des parteiunabhängigen IMAS- Instituts zum Rennen um die Hofburg, und das Ergebnis verspricht Hochspannung für den ersten Wahlgang am 24. April: Außer Baumeister Richard Lugner haben nämlich alle Kandidaten Chancen, in die Stichwahl zu kommen.

Derzeit knapp voran: Rudolf Hundstorfer (SPÖ) vor Norbert Hofer (FPÖ). Beide Kandidaten kommen auf 21 Prozent Zustimmung. Die exakte Frage lautete: "Wenn wir schon kommenden Sonntag den Bundespräsidenten wählen würden: Welchem Kandidaten würden Sie Ihre Stimme geben und ihn zum Bundespräsidenten wählen?"

Baumeister Lugner vorerst abgeschlagen

Knapp hinter Hundstorfer und Hofer an dritter Stelle liegt der als unabhängiger Kandidat verkleidete ehemalige Grünen- Chef Alexander Van der Bellen mit 19 Prozent. Es folgen Andreas Khol (ÖVP) mit 15 und die unabhängige Kandidatin Irmgard Griss mit 13 Prozent. Abgeschlagen: Baumeister Lugner, der nur auf sieben Prozent kommt. Was den Bekanntheitsgrad der Hofburg- Kandidaten betrifft, so liegt dieser bei allen über 80 Prozent, wobei Hofer und Griss noch etwas Aufholbedarf haben.

Sympathieträger ist unter den Kandidaten keiner zu finden - bei allen sechs überwiegt die Beurteilung "nicht besonders sympathisch". Größter Unsympathler ist - wenig überraschend - Richard Lugner mit einem Netto- Minuswert von stolzen 44 Prozent.

Fast jeder Zweite noch unentschlossen

Was diese Umfrage zur Hofburg- Wahl von Umfragen vor einer Nationalratswahl unterscheidet, ist die hohe Zahl von Befragten, die zurzeit noch keinen Kandidaten nennen wollen oder können, den sie wählen würden. Fast jeder Zweite ist demnach noch unentschlossen (oder auch desinteressiert), wem er das höchste Amt im Staat am ehesten zutraut.

Im Klartext heißt das: Der Wahlkampf wird erst im Finale entschieden. Bis zum Wahltag am 24. April sind es nur noch viereinhalb Wochen.

23.03.2016, 21:10
Peter Gnam, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung