Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 12:32
Foto: APA/Barbara Gindl

Bankomat gab zu wenig aus: Maschinen irren nicht?

26.07.2016, 10:30

400 Euro will ein Leser aus Niederösterreich bei einem Bankomat behoben haben. Das Gerät spuckte aber angeblich um 50 Euro zu wenig aus. Pech, für den Mann. Denn geglaubt wird ausschließlich der Maschine. Ist diese wirklich unfehlbar?

Bereits im Mai ereignete sich der Vorfall bei einem Bankomat im östlichen Niederösterreich. Leser Heinz K. wollte am Nachmittag 400 Euro von seinem Konto beheben: "Leider wurden mir nur 350 Euro ausgeben, weshalb ich zu einer noch offenen Filiale der Bank in einer anderen Ortschaft gefahren bin. Ein Mitarbeiter dort hat sich alles notiert". Am nächsten Tag wurde Herr K. um Geduld gebeten. Man wolle den Fall prüfen. Schließlich forderte ein Mitarbeiter den Kunden auf, Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Was natürlich nicht möglich war. Denn wer sollte anzeigt werden? Der Bankomat?

Mehr als einen Monat nach der Behebung teilte die betroffene Bank Herrn K. schließlich mit, dass man trotz Prüfung keinen Fehler feststellen konnte. Vom Konto wurden zwar 400 Euro abgebucht, erstatten werde man die angeblich fehlenden 50 Euro jedenfalls nicht. Auf Anfrage Ombudsfrau hat man Herrn K. den behaupteten Schaden nun vorläufig trotzdem ersetzt. Derzeit würden noch Detailprüfungen laufen, die je nach Ergebnis auch zu einer Rückforderung führen könnten. Ein technischer Fehler sei aufgrund der umfassenden Sicherheitsmaßnahmen auszuschließen. Maschinen irren also nie?

26.07.2016, 10:30
Redaktion Ombudsfrau
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum