Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
01.05.2017 - 08:26
Einer der toten Alpinisten wurde von Polizisten und einem Bestattungsmitarbeiter abtransportiert.
Foto: APA/JOHANN GRODER

Zwei Bergsteiger bei 400- Meter- Absturz gestorben

30.09.2014, 14:22
Zu einem tödlichen Alpinunfall ist es am Dienstagvormittag am Großglockner in Osttirol gekommen. Eine Zweierseilschaft stürzte rund 400 Meter über steiles und felsendurchsetztes Gelände in die Tiefe. Ein 49-jähriger Bergsteiger konnte nur mehr tot geborgen werden. Der andere wurde in das Krankenhaus nach Lienz geflogen - der 56-Jährige erlag dort aber wenig später seinen schweren Verletzungen.

Die beiden österreichischen Alpinisten waren am Morgen über die Südseite des Großglockners (3.798 Meter) aufgestiegen. Als das Duo die "Grögerrinne", eine 45 Grad steile Firnflanke, erreicht hatte, kam es zu dem Unglück. Die beiden stürzten rund 400 Meter in die Tiefe und kamen im Bereich des "Teischnitzkees" zu liegen.

Ein Alpinpolizist beobachtete den Absturz. Er setzte sofort die Rettungskette in Gang. Ein Polizeihubschrauber transportierte die Leiche des anderen Alpinisten ab. Der Schwerverletzte wurde vom Rettungshubschrauber "Martin 4" geborgen und in das Krankenhaus nach Lienz geflogen. Dort erlag der 56- Jährige jedoch seinen schweren Verletzungen. Wie es zu dem Unfall gekommen war, ist unklar. Die Erhebungen der Alpinpolizei sind noch nicht abgeschlossen.

Seilschaft am Dachstein abgestürzt

Erst am Sonntag war es am Dachstein in Oberösterreich zu einem schweren Alpinunfall gekommen: Eine 33- jährige Tschechin war mit ihrem 39- jährigen Lebensgefährten abgestiegen und ausgerutscht. Sie riss ihren Begleiter und eine aus vier Landsleuten bestehende Seilschaft mit. Fünf von ihnen wurden verletzt (Bericht siehe Infobox).

30.09.2014, 14:22
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum