Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 21:21
Im Lehener Park kam es zur Messerattacke.
Foto: APA/BARBARA GINDL

Zahlreiche Anklagen nach Messermord in Salzburg

02.02.2016, 18:11

Die tödliche Auseinandersetzung zweier rivalisierenden Banden im September 2015 im Lehener Park in der Stadt Salzburg hat nun ein gerichtliches Nachspiel: Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen zwölf Verdächtige im Alter zwischen 17 und 36 Jahren erhoben. Ein 16- Jähriger wurde wegen Mordes angeklagt. Der Afghane soll bei der Massenschlägerei einen 50- jährigen Türken erstochen haben.

Aus derzeitiger Sicht könnten der Hintergrund des tödlichen Konflikts gekränkte Ehre und Eifersucht gewesen sein, schilderte Robert Holzleitner, Mediensprecher der Staatsanwaltschaft Salzburg, am Dienstag. Ausschlaggebend für den brutalen Streit war offenbar eine Begegnung des 18- jährigen Sohnes des 50- jährigen Türken mit dem mittlerweile 19- jährigen Zweitangeklagten, einem afghanischen Staatsbürger, und weiteren Afghanen am 21. September im Nahbereich des Salzburger Hauptbahnhofes.

Schlägerei statt Aussprache

Der 18- Jährige soll sich erlaubt haben, mit der österreichischen Freundin des Afghanen zu reden, was dem Afghanen laut Anklage nicht gepasst habe. Es kam zu einer Schlägerei unter den Burschen, wobei der 18- Jährige im Gesicht verletzt wurde. Nachdem er seinem Vater zu Hause im Pongau den Vorfall geschildert hatte, soll der 50- Jährige und Verwandte eine Aussprache mit den Afghanen für den darauffolgenden Tag im Lehener Park arrangiert haben.

"Der Zweitangeklagte hat seine Freunde mitgenommen, die sich mit Stöcken, Glasflaschen und Messer bewaffnet haben", zitierte Holzleitner aus der Anklageschrift. Als die türkische Gruppe am Abend den Eingangsbereich des Parkes erreicht hatte und sah, dass die Afghanen Gegenstände in der Hand hielten, zerlegten sie Plakatständer, schlugen mit den Holzleisten auf den Bodenn und riefen den Gegnern Phrasen zu. Eine Rauferei war die Folge, wobei der 50- jährige Türke mit einem Messer getötet wurde . Sein 18- jähriger Sohn war bei der Schlägerei im Park nicht anwesend.

Am Boden Liegendem in Rücken gestochen?

Der wegen Mordes angeklagte 16- Jährige gesteht zwar laut Staatsanwaltschaft den Messerstich ein. "Er behauptet aber, dass er sich nur gewehrt hat und anderen helfen wollte", sagte Holzleitner. Der Stich in den Rücken des Türken sei sehr tief gewesen. "Man muss davon ausgehen, dass da das Opfer schon am Boden gelegen ist." Weil der Afghane zur Tatzeit erst 15 Jahre alt war, blüht ihm im Falle eines Schuldspruches eine Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

Sieben weiteren Afghanen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren wird absichtlich schwere Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Die zweite Gruppe bestehend aus drei Türken und einem Österreicher mit albanischem Migrationshintergrund wurde wegen Raufhandels mit Todesfolge angeklagt. Sie sind zwischen 20 und 36 Jahre alt. Bis auf einen Afghanen befinden sich alle Angeklagten in U- Haft. Ein Prozesstermin steht noch nicht fest.

Drei der beschuldigten Afghanen standen im Dezember 2015 wegen Cannabis- Handels im Lehener Park vor Gericht, darunter der 16- Jährige. Er erhielt damals wegen unerlaubten Umgangs mit Suchtgiften eine Diversion.

Lesen Sie auch:

02.02.2016, 18:11
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum