Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 06:22
Foto: thinkstockphotos.de (Symbolbild)

Yoga- Unterricht an steirischer Schule untersagt

09.10.2014, 11:17
Eine indisch-philosophische Lehre als Stein des Anstoßes an einer steirischen Volksschule: In Dechantskirchen stand bis vor Kurzem noch Yoga am Turnstundenplan - nach Protesten einer Mutter "aus religiösen Gründen" wurden die simplen Entspannungsübungen an der Schule nun jedoch untersagt. Die Entscheidung sorgt seither über die steirischen Landesgrenzen hinaus für Diskussionen.

Noch vor dem Sommer hatte eine engagierte Yoga- Lehrerin das Pilotprojekt an der Schule auf die Beine gestellt. Eltern, Kinder und Lehrer zeigten sich laut Medienberichten von der monatlichen Unterrichtsstunde durchwegs angetan. Bezirksschulinspektor und Direktorin waren ebenfalls informiert und einverstanden.

Foto: thinkstockphotos.de (Symbolbild)

Seit sich aber eine Mutter im Büro der Landesschulinspektorin beschwert hat, sei alles anders, berichtete Maria Hofer, Schulleiterin in Dechantskirchen. Die Argumente der Mutter: Yoga sei "schlecht", und das Wort selbst habe bereits einen negativen Einfluss auf die Kinder. Nach Ansicht der Frau würden zudem auch die Bewegungen der indisch- philosophischen Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen beinhaltet, zu sexy sein. Kurz darauf wurde der Unterricht untersagt.

"Lächerlich" und "unfassbar"

Die Gründe für das plötzliche Nein zum Yoga- Unterricht kann die Yoga- Lehrerin Ingrid Karner kaum nachvollziehen. Es sei sehr gut für Körper und Konzentration und etwa in Deutschland längst im Lehrplan verankert. Auch viele Eltern können die Entscheidung nicht nachvollziehen. Als "lächerlich" und "unfassbar" bezeichneten Betroffene gegenüber dem Sender Puls4 die Entscheidung.

Im Landesschulrat habe man bereits Erfahrungen mit derartigen Protesten gegen Fernöstliches oder Esoterisches, weiß Landesschulinspektorin Helga Thomann. Die Bewegungskunst sei tatsächlich nicht im Lehrplan verankert, daher habe man den Argumenten der Mutter nachgegeben.

Da die Mehrheit der Eltern und Kinder aber nicht auf das Angebot verzichten will, soll die monatliche Yoga- Stunde nun außerhalb des Unterrichts - aber weiterhin im Turnsaal der Schule - stattfinden.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

09.10.2014, 11:17
red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum