Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 19:37
Die Baustelle beim Krankenhaus Nord
Foto: APA/ROBERT JAEGER

Wird das Wiener Krankenhaus Nord nun noch teurer?

01.07.2015, 16:55
95,4 Millionen Euro mehr. Mit dieser Nachricht schockte der Krankenanstaltenverbund die Steuerzahler. So viel verschlingt das Wiener Krankenhaus Nord zusätzlich. Aber war das auch wirklich schon alles? Offiziell heißt es: "Bei so einer Baustelle kann immer etwas sein."

Wird das Krankenhaus also noch teurer? Kommen zu den 954 Millionen Euro Gesamtkosten plus 95,4 Millionen Euro Zusatzkosten  noch ein paar "Milliönchen" dazu? Ausschließen können es Krankenanstalten- Direktor Udo Janßen und sein Vize Thomas Balazs nicht. Offizielle Aussage: "Dass es keine Zusatzkosten mehr gibt, kann man vielleicht fünf Minuten vor der Eröffnung sagen. Alles andere wäre nicht seriös."

Simulationsbetrieb nach Fertigstellung

Apropos Eröffnung: Die Fertigstellung wurde ja nach hinten datiert, soll jetzt angeblich im Juni 2017 erfolgen. Aber Fertigstellung heißt nicht Eröffnung. Wann dürfen die ersten Patienten in die Milliarden- Klinik nach Floridsdorf? Antwort einer Sprecherin des Krankenanstaltenverbundes: "Nach Fertigstellung kommt es noch zu einem Simulationsbetrieb, ab September beginnt der Patientenbetrieb. Die Besiedelung der Stationen erfolgt dann schrittweise."

Für Wirbel sorgte am Mittwoch die Rechnung von ÖVP- Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec, dass noch einmal 500 Millionen Euro an Medizintechnik dazukommen würden. Der KAV dementiert: Diese Apparate seien in den Gesamtkosten bereits beinhaltet.

"Wiener Melange" - von Richard Schmitt
Wie jetzt ein Rathaus- Insider der "Krone" flüsterte, habe die Kostensteigerung beim Bau des Krankenhauses Nord (um 95 Millionen Euro) eigentlich recht spaßige Ursachen: So hat ein Bauunternehmen tatsächlich die Zentimeterangaben auf den Plänen mit britischen Inch- Maßen umgesetzt. Der Bauaufsicht sei das viel zu spät aufgefallen - nämlich erst, als nix mehr zusammenpasste. Die Kosten des Bauprojekts in Floridsdorf werden mittlerweile mit 1,05 Milliarden Euro angegeben. In dieser Woche. P.S.: 2009 sprach die Gesundheitsstadträtin von 850 Millionen Euro...

01.07.2015, 16:55
Michael Pommer und Richard Schmitt, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum