Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.03.2017 - 13:16
Foto: Klemens Groh, krone.at-Grafik

Wiener FPÖ legt sich bei "Life Ball" quer

24.04.2014, 07:45
Am 31. Mai findet am Wiener Rathausplatz die mittlerweile 22. Auflage des "Life Ball" statt. Das Spektakel ist Europas größtes HIV-Benefiz-Event und für Wien ein Millionengeschäft. Auch dieses Jahr haben sich wieder Weltstars von Latino-Sänger Ricky Martin bis US-Ex-Präsident Bill Clinton angesagt. Geht es nach der Wiener FPÖ, soll der "Life Ball" diesmal allerdings keine Fördergelder der Stadt bekommen. Bei den Chefs der anderen Stadtparteien sorgt die Ablehnung für Kopfschütteln.

Der "Life Ball" lockt diesmal unter dem Motto "Love is a bloom growing anywhere" seine Gäste in den "Garten der Lüste", um gemeinsam ein farbenprächtiges Zeichen der Liebe zu setzen. Am Dienstag wurde nun im Wiener Stadtsenat über die "Life Ball"- Förderung in der Höhe von 800.000 Euro abgestimmt (Gesamtkosten 1,8 Millionen Euro), wie die Gratiszeitung "Heute" am Donnerstag berichtete. Das Geld kommt direkt aus dem Finanzressort von Renate Brauner.

FP- Stadtrat: "Event ist genug subventioniert"

Ein jahrelanges Routinevotum, bei dem bisher alle Parteien mitstimmten. Nicht so in diesem Jahr: Die FPÖ lehnte den Antrag geschlossen ab. "Das Event ist genug subventioniert. Das Geld soll in Bildung fließen", begründete FP- Stadtrat David Lasar die Entscheidung, die laut "Heute" selbst für Bürgermeister Michael Häupl überraschend kam.

Häupl verwundert: "Versteh's, wer will"

"Versteh's, wer will, schließlich ist der 'Life Ball' ein Zeichen der Toleranz und beste weltweite Werbung für das moderne Wien", wundert sich Häupl gegenüber dem Blatt. "Die Haltung der FPÖ ist verzopft", schüttelt auch die grüne Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou den Kopf. "Hier werden wichtige Spenden gesammelt. Das ist unterstützenswert", betont auch Wiens VP- Chef Manfred Juraczka die besondere Bedeutung des "Life Ball" für die Bundeshauptstadt.

FPÖ- Parteichef Heinz- Christian Strache war übrigens selbst mehrmals Gast am "Life Ball".

24.04.2014, 07:45
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum