Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
02.12.2016 - 19:04
Foto: thinkstockphotos.de

Wien: Unbekannter wollte Bub (8) in Auto zerren

01.12.2014, 17:00
Dramatische Szenen in Wien-Brigittenau: Ein mysteriöser Unbekannter soll einen Schüler in einem Wohnhaus angesprochen und folglich ins Freie zu einem Auto gezerrt haben, so die Aussagen des achtjährigen Opfers. In dem Moment sei eine Polizeistreife vorbeigefahren - woraufhin der Mann in den Wagen sprang und davonraste.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstag gegen 7 Uhr, als der Achtjährige aus der Wohnung ging, um die Gangtoilette aufzusuchen. Plötzlich sei ein fremder Mann vor ihm gestanden. Dieser sprach ihn an, meinte, dass er kurz mit runter zu seinem Wagen kommen solle - schildert der Junge später der Polizei. Doch er habe sich geweigert. Der Mann hätte ihn gepackt, durchs Stiegenhaus runter bis ins Freie gezerrt.

Vorbeifahrende Polizeistreife verjagte Fremden

Die Mutter des mutmaßlichen Opfers saß indes in der Wohnung und hat von den dramatischen Szenen nichts mitbekommen. Vor dem Haus angekommen, sei der Schüler aufgefordert worden, in ein silberfarbenes Auto zu steigen. Er wehrte sich, der Mann wurde noch aggressiver.

Doch just in dem Moment tauchte etwas entfernt zufällig eine Streife in der Klosterneuburger Straße auf. Der Entführer soll ihn daraufhin losgelassen haben - in seinen Wagen gestiegen und davongerast sein. Der Bub lief zurück ins Wohnhaus und zu seiner Mutter, die umgehend Anzeige erstattete.

Suche nach DNA- Spuren

"Wir haben die Ermittlungen aufgenommen. Bislang gibt es aber nur die Aussage des Opfers, keine Zeugen - auch die Beamten konnten den angezeigten Vorfall nicht wahrnehmen", so ein ermittelnder Polizist. Die Kleidung des Schülers liegt bei der Kriminaltechnik - die Experten suchen nach möglichen DNA- Spuren. Detail: Der Entführer sei nicht alleine gewesen - am Beifahrersitz des Pkws will der Achtjährige auch noch eine Frau erkennt haben.

01.12.2014, 17:00
Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum