Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 14:39
Vorarlbergs Landeshauptmann heißt erneut Markus Wallner.
Foto: APA/Neumayr/MMV

Vorarlberg: Wallner erneut zum Landeschef gewählt

15.10.2014, 11:25
Die konstituierende Sitzung des Vorarlberger Landtags nach der Landtagswahl im September hat am Mittwoch gleich zwei Premieren mit sich gebracht: Zum einen übernahm erstmals in der Geschichte des Landes eine schwarz-grüne Regierung die Verantwortung, zum anderen zogen die NEOS österreichweit in ihr erstes Landesparlament ein. Landeshauptmann Markus Wallner wurde wiedergewählt.

Wallner erhielt 23 von 36 Stimmen, demzufolge wurde er nicht nur von Schwarz- Grün, sondern auch von einem Abgeordneten aus den Oppositionsreihen (FPÖ, SPÖ, NEOS) gewählt. Bei seiner ersten Bestellung zum Regierungschef im Dezember 2011 - die ÖVP hatte mit 20 Parlamentariern die absolute Mehrheit inne - hatte er noch das Vertrauen von 24 Abgeordneten bekommen. Grünen- Chef Johannes Rauch (22 Stimmen) konnte sich am Mittwoch nur auf die Unterstützung der eigenen und der ÖVP- Mandatare verlassen.

Nachhaltige Finanzpolitik angestrebt

Der alte und neue Landeshauptmann Wallner beschränkte sich auf eine kurze Antrittsrede, die eigentliche Regierungserklärung wird er am 5. November abgeben. Vorarlberg sei ein Land mit großen Zukunftschancen, betonte er. Den Herausforderungen der Zukunft wolle man mit einer nachhaltigen Finanzpolitik begegnen, mit flächendeckenden Qualifizierungs- und Beschäftigungsprogrammen sowie mit einer Bildungsoffensive. Auch die vom Land bis 2050 angestrebte Energieautonomie sprach der Regierungschef an. Persönlich sei er davon überzeugt, "dass Vorarlberg seine Spitzenposition in Europa halten kann", sagte Wallner - denn in Wahrheit gehöre das Land auch dort hin.

Die Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser (seit 2008, 26 von 36 Stimmen), Erich Schwärzler (seit 1993, 24 Stimmen), Christian Bernhard (seit 2012, 26 Stimmen) und Bernadette Mennel (seit 2012, 26 Stimmen) wurden vom Landesparlament als Regierungsmitglieder bestätigt. Rauchs Stellvertreterin Katharina Wiesflecker wurde mit 24 Stimmen neu in die Regierung gewählt. Nicht mehr der Regierung gehören der neue Landtagspräsident Harald Sonderegger an sowie Greti Schmid (beide ÖVP), die sich aus der Politik zurückgezogen hat.

Postenschacher- Vorwurf

Die Wahl von Sonderegger an die Spitze des Landtagspräsidiums stand lange Zeit im Mittelpunkt der Sitzung. Er wurde von der ÖVP als stimmenstärkste Partei vorgeschlagen, wofür diese scharfe Kritik erntete. Sowohl Dieter Egger (FPÖ) als auch Gabriele Sprickler- Falschlunger (SPÖ) und Sabine Scheffknecht (NEOS) sprachen von Postenschacher. Es gebe keinen nachvollziehbaren Grund, Sonderegger der bisherigen Landtagspräsidentin Gabriele Nußbaumer (ÖVP) vorzuziehen. Diese habe die Aufgaben ihres Amts bestens wahrgenommen. ÖVP- Klubobmann Roland Frühstück betonte, man habe sich die Entscheidung in der Partei nicht leicht gemacht, nach eingehender Diskussion sei sie aber so gefallen.

Als Bundesräte wurden die bisherigen zwei Länderkammer- Vertreter der ÖVP, Edgar Mayer (32 von 36 Stimmen) und Magnus Brunner (32 Stimmen) sowie neu der Freiheitliche Christoph Längle (26 Stimmen) bestimmt. Längle nimmt den Platz von Cornelia Michalke ein, die nun Abgeordnete des Vorarlberger Landtags ist.

15.10.2014, 11:25
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum