Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.07.2017 - 02:58
Foto: Klaus Kreuzer (Symbolbild)

Vor Warnsignal erschrocken - mit Zug kollidiert

02.11.2014, 09:36
Weil sie vor dem Warnsignal der Lok erschrak, ist eine 24-jährige Grazerin mit ihrem Auto von einem Zug erfasst worden. Die Frau war laut Polizei wegen des Pfeiftons versehentlich aufs Gaspedal getreten und auf die Schienen gefahren - sie blieb aber zum Glück unverletzt, auch den Zuginsassen passierte nichts.

Die Autofahrerin hatte am Samstag gegen 14.40 Uhr an einer unbeschrankten und nur durch eine Stopptafel gesicherten Eisenbahnkreuzung in Mureck in der Südoststeiermark abgebremst.

Als der Lokführer das Pfeifsignal abgab, erschrak die Lenkerin derart, dass sie aufs Gaspedal trat und ihr Wagen geradewegs einen Satz auf die Schienen machte, berichtete die Landespolizeidirektion Steiermark am Sonntag. Der Triebwagen prallte gegen das Heck des Kleinwagens, das Fahrzeug wurde zur Seite geschleudert.

Laut Polizeiinspektion Mureck kamen alle Beteiligten mit einem gehörigen Schrecken davon, bei dem Unfall entstand lediglich Sachschaden.

02.11.2014, 09:36
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum