Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 12:00
Foto: Martin A. Jöchl

Vater von Opfer: "Ich kämpfe für meine Tochter"

23.02.2014, 18:30
Ein paar blöde Sprüche in der Klasse, dann massive körperliche Attacken nach dem Unterricht: Vor ihrer Schule in Wien-Floridsdorf wurde Natasa brutal zusammengeschlagen. Die 14-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen, eine Entschuldigung ihrer Angreiferin (15) soll die Sache aus der Welt schaffen. "So etwas passiert", heißt es lakonisch aus der Direktion. Natasas Vater will nun vor Gericht ziehen.

"Ich werde mein ganzes Leben lang für meine Tochter kämpfen", schwört Nikola J. - "bis zur letzten juristischen Instanz." Ein renommierter Wiener Anwalt soll sich der Sache annehmen.

"Natasa soll sich mit der Entschuldigung zufriedengeben"

Wie berichtet, wurde die 14- Jährige von einer Mitschülerin nach dem Unterricht zusammengeschlagen. Ihr Gesicht war überall blau - wie sich jetzt erst herausstellte, ist auch ihr Nasenbein gebrochen.

"Natasa soll sich mit der Entschuldigung dieser Angreiferin zufriedengeben und ja nichts weiter unternehmen. Das hat ihr die Direktorin gesagt", erzählt Nikola J. "Sicher nicht!" Seine Tochter wird die Schule wechseln - ein Richter soll sein Urteil zur Tat fällen.

23.02.2014, 18:30
Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum