Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 09:11
Foto: thinkstockphotos.de (Symbolbild)

Vater schlug 18 Monate alten Sohn mit Schuhlöffel

05.07.2016, 08:01

Weil er vom Weinen seines 18 Monate alten Sohnes genervt war, hat ein 34- jähriger Arbeitsloser am Montagabend im Kärntner Villach seinem Kind mit einem Schuhlöffel auf den Po geschlagen. Als seine Ehefrau dazwischen ging, schlug der Mann der 35- Jährigen gegen den Unterleib. Der 34- Jährige wurde angezeigt.

Der Mann gab gegenüber der Polizei an, wegen seiner Arbeitslosigkeit genervt zu sein. Als sein Kind dann auch noch gegen 22.30 Uhr nicht aufhören wollte, zu schreien, seien ihm die Nerven durchgegangen. Der Arbeitslose schnappte sich einen Schuhlöffel und schlug damit seinen Sohn. In seiner Einvernahme sprach der 34- Jährige von einem "Klapps auf den Hintern".

Der Mann wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Außerdem wurden gegen ihn ein Betretungsverbot sowie eine Wegweisung ausgesprochen.

05.07.2016, 08:01
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum