Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 10:06
Foto: Peter Tomschi, "Krone"

U2- Ausbau intern schon seit zwei Jahren bekannt

05.06.2015, 16:30
Schockstarre im Rathaus nach einem "Krone"-Bericht, wonach die neue Mariahilfer Straße in drei Jahren wieder zur Baustelle werden soll, wie ein Insider berichtete. Der Grund: Die Verlängerung und neue Streckenführung der U2. Sie verläuft dann teilweise unter der Einkaufsstraße.

Das grüne Verkehrsressort (zuständig für Oberflächengestaltung und "Mahü") will zwar nichts davon wissen, dass ihr Prestigeprojekt - Kosten: 25 Millionen Euro - durch Bohrmaschinen, Bagger und neue Stationszugänge ein Haar gekrümmt wird. Aber wieso ist man sich da so sicher? Die Details der Bauarbeiten stehen erst 2016 fest, wie die zuständige MA 18 (Stadtentwicklung) bestätigt.

Weiß die eine Hand nicht, was die andere tut? Unwahrscheinlich. Die Grob- Planungen zur U2 laufen seit zwei Jahren, sagt Ferdinand Pay, Sprecher von Renate Brauner (SPÖ). "Die Vizebürgermeisterin hat sich immer mit Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou abgestimmt."

Zum Zeitplan: Im Mai 2014 beginnt die Umgestaltung der Einkaufsstraße. Nur eineinhalb Monate später verkünden Vassilakou und Brauner den Bau der U5 und die Verlängerung der U2 Richtung Wienerberg. Die violette Linie wird die "Mahü" bei der Neubaugasse unterirdisch queren.  Die bestehende U3- Station wird ausgebaut und mit dem U2- Halt verknüpft.

Diese umfangreichen Arbeiten könnten nicht nur unterirdisch erfolgen. Die Mariahilfer Straße müsse im Umkreis der Baustelle aufgerissen werden, wie die NEOS aus Insiderkreisen erfahren haben. Die Pinken orten, dass die "Mahü" aus Wahltaktik (grünes Versprechen) durchgepeitscht werden musste. "Die U- Bahn- Verlängerung und die damit einhergehenden Bautätigkeiten hätte man in die aktuelle Planung miteinbeziehen müssen. Schließlich geht es um unser Steuergeld", wettert NEOS- Chefin Beate Meinl- Reisinger.

05.06.2015, 16:30
Alex Schönherr, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum