Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 04:27
Foto: APA/ROLAND SCHLAGER (Symbolbild)

Tobender bewarf Cobra- Beamte mit WC- Schüssel

05.03.2015, 10:15
Ein Streit unter Nachbarn ist am Mittwochabend in der Kärntner Gemeinde Moosburg im Bezirk Klagenfurt-Land völlig eskaliert: Ein 24-jähriger Handwerker attackierte zunächst einen 59 Jahre alten Anrainer mit Fäusten und Tritten, das Opfer musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Als alarmierte Polizisten den mutmaßlichen Angreifer zum Vorfall befragen wollten, verbarrikadierte sich der aggressive 24-Jährige mit seinem Pitbull in seinem Haus. Ein Cobra-Einsatz war die Folge, bei dem der Tobende die Beamten unter anderem mit einer Klo-Schüssel bewarf.

Worum genau es bei der Auseinandersetzung gegangen war, ist bislang noch Gegenstand von Ermittlungen. Fest steht, dass sich die beiden Streithähne am Abend gegen 18.30 Uhr in die Haare bekamen. Der 24- Jährige sprang dabei über den Gartenzaun seines Anwesens auf den Nachbargrund und ging dort mit Fäusten und Tritten auf den 59- jährigen Landwirt los. Dabei beschimpfte und bedrohte er den Mann auch noch wüst.

Erst die Söhne des Opfers, die ihrem Vater zu Hilfe eilten, konnten den Tobenden von dem Landwirt wegzerren, woraufhin der rabiate 24- Jährige im Haus verschwand. Der 59- Jährige hatte bei der brutalen Attacke Verletzungen erlitten und musste laut Polizei zur ambulanten Behandlung ins Spital eingeliefert werden.

Beamte mit WC- Schüssel und Hanteln beworfen

Doch damit war der Fall noch längst nicht beendet. Als die alarmierten Beamten beim Haus des 24- Jährigen eintrafen, um ihn einzuvernehmen, reagierte der junge Mann erneut äußerst aggressiv und verbarrikadierte sich. Die Polizei zog daraufhin Beamte des Einsatzkommandos Cobra als Verstärkung hinzu. Doch das brachte den 24- Jährigen offenbar noch mehr in Rage: So warf der Handwerker aus dem ersten Stock Hanteln, eine WC- Schüssel und weitere Gegenstände auf die Cobra- Beamten, wobei zwei von ihnen Verletzungen davontrugen.

Tobender ging mit Baseballschläger auf Polizisten los

Weitere Einsatzkräfte konnten sich allerdings in der Zwischenzeit über den Balkon des Hauses Zugang zu den Räumlichkeiten verschaffen. Doch selbst als er sich den schwer bewaffneten Polizisten gegenübersah, beruhigte sich der 24- Jährige nicht - ganz im Gegenteil. So ging der tobende Handwerker diesmal mit einem Baseballschläger auf die Männer los.

Die Beamten konnten den 24- Jährigen jedoch überwältigen - dieser hatte, wie ein Alkotest ergab, zuvor ordentlich über den Durst getrunken - und nahmen ihn fest. Der Pitbull, der sich ebenfalls im Haus befand, wurde bis zum Eintreffen der Tierrettung in Verwahrung genommen.

Der 24- Jährige, der aufgrund seiner starken Alkoholisierung zunächst nicht einvernommen werden konnte, wurde zur Ausnüchterung in die Polizeiinspektion gebracht.

05.03.2015, 10:15
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum