Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.05.2017 - 09:00
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)

Steirischer Arbeiter von Eisenstangen aufgespießt

11.10.2014, 11:54
Ein 47-jähriger Arbeiter ist am Freitag in der Steiermark beim Bau einer Kellerdecke von rund 40 Zentimeter langen Stahlstangen aufgespießt worden. Zwei der Bewehrungsteile bohrten sich durch Schulter und Arm des Mannes, nachdem er gestürzt und darauf gefallen war. Kollegen hörten seine Schreie und durchtrennten die Stangen mit einem Bolzenschneider, ehe der Steirer mit der Rettung ins Spital geflogen wurde.

Laut Polizei arbeitete der Mann aus dem Bezirk Deutschlandsberg kurz vor Mittag beim Zubau zu einem Bauernhaus in Oisnitz in der Gemeinde St. Josef. Er wollte einen etwa vier Meter langen Holzpfosten auf die Kellermauer aus Beton legen und mit den Deckenarbeiten beginnen. Doch dabei dürfte er das Gleichgewicht verloren haben und stürzte auf die noch herausstehende Eisenbewehrung.

Kollegen durchtrennten Stangen mit Bolzenschneider

Zwei der zwölf Millimeter dicken Stangen durchbohrten seinen Körper und spießten ihn regelrecht auf. Seine Kollegen hatten den genauen Hergang nicht gesehen, hörten dann aber seine Schreie und riefen die Rettung. Mit dem Bolzenschneider befreiten sie den 47- Jährigen aus seiner Notlage.

Danach brachte ihn der ÖAMTC- Rettungshubschrauber "Christophorus 12" ins LKH Graz. Dort wurden die Stangen aus seinem Körper operativ entfernt. Es bestehe keine Lebensgefahr, hieß es am Samstag seitens der Polizei.

11.10.2014, 11:54
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum