Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.06.2017 - 14:38
Foto: Harald Zeilinger

Spektakuläre Festnahme in der Wiener Innenstadt

11.06.2015, 12:25
Spektakuläre Szenen Donnerstagfrüh in der Wiener City: Ein Verdächtiger ist nach einem Einbruch bei einem Juwelier festgenommen worden. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, weil sich zuvor zwei Männer vor dem Geschäft verdächtig verhalten hatten. Die "Krone" war beim folgenden Zugriff live dabei (Bilder). Einem weiteren Mann gelang mit einem Teil des Diebesguts die Flucht.

Die Männer brachen kurz nach 9 Uhr die Eingangstür des Geschäfts in den Ringstraßen- Galerien auf und entwendeten etwa ein Dutzend Uhren und Schmuck, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Einer der Verdächtigen wurde umgehend in der nahe gelegenen Schellinggasse von der Polizei festgenommen. Er hatte gestohlene Uhren und Schmuck bei sich.

Zweiter Verdächtiger flüchtig

Nach dem zweiten Mann wird gefahndet, auch mit Unterstützung eines Beamten der Fahrradstreife, die in der Innenstadt ständig auf Patrouille ist. Er flüchtete laut Zeugen auf die andere Seite der Ringstraßen- Galerien in Richtung Oper. Der Mann trug eine blaue Hose, eine Kapuzenweste und darunter ein T- Shirt. Außerdem hatte er einen Rucksack bei sich.

"Mir ist völlig rätselhaft, wie jemand auf die Idee kommt, um 9 Uhr in mein Geschäft einzubrechen. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits Kunden im Einkaufszentrum unterwegs, weil der Billa schon geöffnet hat. Ich vermute, es handelt sich um einen Auftragsdiebstahl", schüttelt Klaus Reifmesser, Inhaber des Ladens, immer wieder den Kopf.

Bereits vor drei Jahren wurde sein Geschäft zum Ziel einer Bande. Damals hatten es die Einbrecher hauptsächlich auf die Marken Armani und Ice- Watch abgesehen. Dieses Mal stahlen die Diebe mehrere Dutzend Zeitmesser von Michael Kors sowie Schmuck. Accessoires des New Yorker Designers sind derzeit heiß begehrt auf dem Schwarzmarkt.

Bei dem Einbruch wurde nichts zerstört, lediglich die Glastür wurde ausgehebelt. Die Tatortgruppe sicherte Spuren in dem Juweliergeschäft. Verletzt wurde niemand.

11.06.2015, 12:25
AG/Martina Münzer, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum