Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 03:05
Foto: Polizei, Andreas Graf, krone.at-Grafik

Serienräuber schlug in Wien zum vierten Mal zu

22.04.2014, 14:34
Jener Serienräuber, der in den letzten Wochen bereits drei Frauen im Wiener Bezirk Favoriten überfallen und dabei schwerst verletzt hatte, hat am Samstagabend erneut zugeschlagen. Diesmal wurde ein erst 13 Jahre altes Mädchen Opfer des brutalen Unbekannten. Nun hat die Polizei ein Phantombild des Täters veröffentlicht und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie die Polizei am Dienstag bekannt gab, geschah der vierte brutale Überfall am Ostersamstag gegen 22 Uhr in der Davidgasse, als die 13- Jährige auf dem Weg nach Hause war. Auch diesmal ging der unbekannte Täter nach demselben Modus Operandi vor: So näherte er sich seinem Opfer von hinten, schlug es nieder und flüchtete danach mit der Handtasche des jungen Mädchens. "Beute waren zehn Euro", sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Dienstag. Der Teenager erlitt bei der Attacke schwere Verletzungen.

Gezielte Gewalt gegen Frauen?

Der Täter hatte bereits am 23. März, am 6. sowie 11. April Frauen in Wien überfallen. Die Taten verübte der Unbekannte dabei stets in der Nacht, die Tatorte liegen nur wenige Hundert Meter voneinander entfernt. Auffällig ist - vor allem angesichts der stets geringen Beute - die hohe Gewaltbereitschaft des Täters. Die Polizei schloss am Dienstag deshalb nicht aus, dass es dem Mann bei seinen Überfällen gar nicht um eine etwaige Beute, sondern vielmehr um gezielte Gewaltausübung gegen Frauen gehen könnte.

Täterbeschreibung

Nach Angaben der Opfer soll der Täter 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein. Die Polizei hat ein Phantombild des Unbekannten erstellt und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Auch weiterhin sind für Informationen, die zu dem gesuchten Verdächtigen führen, vom Verein der Freunde der Wiener Polizei 5.000 Euro Belohnung ausgelobt.

Hinweise werden vertraulich behandelt und an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310- 33314 oder 33800 erbeten.

22.04.2014, 14:34
chs/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum