Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 15:45
Foto: thinkstockphotos.de, krone.at-Grafik

Schweizer: "Österreicher sind eben sehr schmalzig"

05.01.2015, 14:33
Skurriler "Alpenkrieg" zwischen Österreich und der Schweiz: Der harte Konkurrenzkampf sorgt bei den Tourismusverantwortlichen für erhitzte Gemüter. Während Ischgls Tourismuschef den Schweizern mangelnde Freundlichkeit unterstellt, schießen unsere Nachbarn jetzt zurück: "Die Österreicher sind eben sehr schmalzig. Dafür sind wir ehrlicher!"

Das hat gesessen: Im Interview mit dem Schweizer Medium "Zentralschweiz am Sonntag" holte Andreas Steibl, Tourismuschef von Ischgl, zum Frontalangriff auf die Konkurrenz aus: "Mit der Freundlichkeit habt ihr es nicht immer so." Und weiter: "Manchmal bekommt man den Eindruck, die Schweizer Wintersportorte hätten es am liebsten, wenn die Gäste das Geld überweisen und dann gar nicht anreisen."

"Akt der Unfreundlichkeit"

In der Schweiz reagierte man auf diese Anschuldigungen naturgemäß wenig erfreut und mit einem Gegenangriff. Tourismuschef Jürgen Schmid spricht gegenüber dem "Blick" von einem "Akt der Unfreundlichkeit". Es handle sich bei Steibls Aussagen um einen "unanständigen Versuch", einen Konkurrenzvorteil herauszuholen. So seien die Schweizer keinesfalls unfreundlicher - sondern lediglich anders. "Wir sind kantiger, direkter, aber in jedem Moment zuverlässig und kompetent", erklärt er im Bericht.

"Unsere Freundlichkeit ist ehrlicher"

Unterstützung an der "Klischeefront" bekommt Schmid auch vom Schweizer Hotelier Art Furrer. Die Freundlichkeit seiner Landsleute werde von den Nachbarn lediglich falsch interpretiert. "Die Österreicher sind eben sehr schmalzig. Wir hingegen waren Fremden gegenüber stets skeptischer. Manche Bergler tauen erst auf, wenn sie den Gast besser kennen. Dafür ist unsere Freundlichkeit ehrlicher."

Wer nun tatsächlich freundlicher ist, liegt wohl im Auge des Betrachters. Offensichtlich ist an dieser Stelle hingegen nur eines: Im skurrilen "Alpenkrieg" stehen sich die beiden Nationen in Sachen Vorurteilen wohl in nichts nach…

05.01.2015, 14:33
csb
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum