Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 18:54
Alexander Jovanoski stellte den mutmaßlichen Autoknacker.
Foto: MARKUS TSCHEPP

Salzburger (22) stellt Autoknacker im Alleingang

19.08.2014, 09:42
Die "Goldene Krone" hat sich ein mutiger 22-Jähriger aus Salzburg redlich verdient: Dem Halleiner fiel am Sonntag vor einem Wohnblock ein Mann auf, der sich offenbar am Auto seines Nachbarn zu schaffen machte. Der Unbekannte lief davon, der unerschrockene Zeuge verfolgte ihn aber und konnte ihn schließlich stellen. Der Verdächtige sitzt hinter Gittern.

"Ich bin gegen 12 Uhr nach Hause gekommen. Ich wohne in Hallein in der Davisstraße. Als ich einen Parkplatz suchte, fiel mir ein Mann auf, der verdächtig nahe beim Auto meines Nachbarn stand", schildert Alexander Jovanoski. "Ich ließ bei meinem Auto das Fenster runter und fragte ihn, was er da macht. Er meinte nur 'Nichts Besonderes' und ging dann weg."

Spitzes Holzstück als Einbruchswerkzeug

Jovanoski kam die Sache komisch vor. "Bei uns gab es in jüngster Zeit mehrere Sachbeschädigungen bei Autos. Also ging ich rund um den Wagen meines Nachbarn und sah nach." Jovanoski entdeckte, dass am Beifahrerfenster manipuliert worden war. Der Unbekannte hatte nämlich zuvor mit einem 30 Zentimeter langen spitzen Holzstück versucht die Scheibe einzuschlagen, was ihm aber nicht gelungen war. Danach hatte er die Spitze des Holzes in die Gummidichtung gerammt, aber auch da tat sich nichts.

"Angst hatte ich keine"

"Das Holz lag noch am Boden. Ich bin wieder ins Auto gestiegen und fuhr dem Mann nach. In der Winklerstraße hielt ich neben ihm an", erzählt Jovanoski. Er stieg aus und erklärte dem Verdächtigen, er werde die Polizei rufen. "Da ist er davongelaufen. Ich war aber schneller und habe ihn gleich eingeholt. Er wollte sich noch wehren, aber ich habe ihm gesagt, er soll das lassen."

Der Verdächtige, ein 22- jähriger Tennengauer, wurde festgenommen. Alexander Jovanoski hat sich dafür die "Goldene Krone" verdient. "Angst hatte ich keine. Ich wollte ihn nur aufhalten", so der "Gekrönte" bescheiden.

19.08.2014, 09:42
Manuela Kappes, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum