Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 17:39
Foto: APA/HERBERT P. OCZERET / Video: Andi Schiel

Rohrbruch in Wien- Floridsdorf legt Verkehr lahm

30.09.2015, 12:12
Nasse und gleichsam unschöne Überraschung für Frühaufsteher am Mittwochmorgen am Floridsdorfer Spitz in Wien: Nach einem Rohrbruch gegen 5 Uhr früh standen Straßen zentimeterhoch unter Wasser. Ein Transportrohr war geborsten, hieß es Mittwochmittag. Das sprudelnde Nass führte zu schweren Verkehrsbehinderungen, auch bei den Öffis der Wiener Linien, und richtete besonders an den Anlagen der Straßenbahngleise enorme Schäden an. Die Reparaturarbeiten werden wohl bis Freitag andauern.

Wie Feuerwehrsprecher Christian Feiler erklärte, sei es kurz vor 4.50 Uhr zum Rohrbruch bei der Brünner Straße gleich hinter dem Amtsgebäude gekommen. Binnen kürzester Zeit stand die nähere Umgebung bis zu 20 Zentimeter unter Wasser, dieses floss samt Schutt und Geröll sogar bis zum etwa 300 Meter weit entfernten Floridsdorfer Bahnhof.

Zunächst waren die alarmierten Helfer noch davon ausgegangen, dass das Gebrechen dort bei einer Unterführung seinen Ursprung genommen hat. Erst als sie die enormen Wassermengen abgepumpt hatten, sahen die Einsatzkräfte in weiter Ferne bei der Brünner Straße den Wassersprudel.

Wasserfontäne hinterließ klaffendes Loch

Das Wasser sei fontänenartig aus dem Boden geschossen, hieß es, und hinterließ ein riesiges klaffendes Loch in der Fahrbahn. Die Wasserwerke konnten wenig später die Versorgung des betroffenen Rohres - es handelt sich um ein wichtiges Transportrohr, das laut Franz Weyrer, Leiter des Wiener Rohrnetzes bei den Wasserwerken, für die Versorgung von Floridsdorf zuständig ist - unterbinden. Dieses ist etwa 50 Jahre alt und dürfte mit der Zeit spröde geworden sein.

Etwa 90 Feuerwehrleute standen im Einsatz, um die Flut auf den Straßen um- bzw. abzupumpen. Zudem wurden die umliegenden Häuser verbarrikadiert, um einen Wassereintritt zu verhindern.

Video: Andi Schiel

Floridsdorfer Spitz gesperrt, Öffis kurzgeführt

Der entstandene Schaden ist jedenfalls enorm. In einem Eckhaus gegenüber des Amtshauses wurden aufgrund des enormen Drucks die Keller unterspült, darunter auch das Lager eines Schuhgeschäftes. Dasselbe Bild zeigte sich auch an der Fahrbahn sowie den Gleisanlagen der Straßenbahnen. Hauptbetroffen sei der Strang Richtung Stammersdorf, sagte der Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Papai.

Am Vormittag waren die Wasserwerke damit beschäftigt, die Betondecke weiter zu öffnen. Da das Fundament völlig unterspült worden war, wurde kontrolliert, ob Gas- , Strom- und Fernwärmeleitungen von dem Schaden auch betroffen waren. Da das laut Feuerwehrsprecher nicht der Fall ist, geht man davon aus, dass die Reparaturarbeiten bis Freitag beendet sein werden.

Der Rohrbruch führte im beginnenden Frühverkehr zu enormen Behinderungen für Autofahrer - der Floridsdorfer Spitz, ebenso wie die Brünner Straße stadtauswärts mussten für den Verkehr komplett gesperrt werden. Auch die Öffis werden kurzgeführt. Vorläufig fährt die Linie 31 nur zwischen Stammersdorf und Floridsdorfer Markt sowie zwischen Leopold- Ferstl- Gasse und Schottenring. Die Linie 25 ist nur zwischen Aspern und Kagran unterwegs, die Linie 26 nur zwischen Strebersdorf und Nordbrücke sowie zwischen Hausfeldstraße und Kagran. Die Buslinie 29A wird bis Patrizigasse geführt. Die Linie 28A wird nach Kagran verlängert, teilten die Wiener Linien mit. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, großräumig auszuweichen.

30.09.2015, 12:12
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum