Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 04:36
Foto: "Krone", krone.at-Grafik

Rechnungshof übt herbe Kritik an heimischer Justiz

05.02.2015, 16:43
Das hat gesessen: Rechnungshofprüfer wollten wissen, wie es um die Arbeitseffizienz an heimischen Gerichten steht. Das Ergebnis fällt nicht gerade rosig aus, obwohl lediglich fünf unter die Lupe genommen wurden. Die Verfahrensdauer ist teils enorm - bis zu 17 Monate.

Drei Bezirks- , zwei Landesgerichte wurden überprüft: Den ersten (Negativ- )Platz im Ranking um die Verfahrensdauer belegt dabei laut Bericht Wien- Döbling: 17,3 Monate müssen Angeklagte dort im Durchschnitt warten, bis ihnen der Prozess gemacht wird - auf dem Bezirksgericht Graz- West sind es nur 2,2 Monate.

Auch die Arbeitsintensität der Richter auf den Landesgerichten wurde beleuchtet: 2,9 Monate bleiben Akten durchschnittlich in Linz liegen - in Wiener Neustadt ist die Rede von 6,5 Monaten.

"Unterschiedlich effiziente Arbeitsweise"

Wie es zu den Unterschieden, vor allem aber den langen Wartezeiten kommt, können selbst die Prüfer nicht beantworten: "Die Ursachen lagen im Wesentlichen in der unterschiedlich effizienten Arbeitsweise der Richter und waren nicht sachlich begründet."

Nicht förderlich für die Beschleunigung der Verfahren: die Zusammenlegung der Bezirksgerichte ohne Aufstockung der Richterschaft. Ein "halber" Richter an zwei Dritteln der Standorte sei eben doch zu wenig.

05.02.2015, 16:43
Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum