Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.05.2017 - 12:33
Foto: APA/HANS PUNZ

Räuber versprüht bei Banküberfall Pfefferspray

19.03.2014, 13:02
Mit Pfefferspray attackiert hat ein Räuber am Mittwochvormittag Mitarbeiter einer Bankfiliale im Wiener Bezirk Liesing. Der mit grauem Schlapphut und halblangem Mantel bekleidete Mann zückte zudem eine Pistole und ergriff mit der Beute die Flucht. Vier Angestellte erlitten Reizungen an den Augen.

Der etwa 1,60 Meter große Mann von kräftiger Statur betrat gegen 10.15 Uhr die Bank in der Ketzergasse - in der einen Hand die Pistole, in der anderen den Spray. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Kunden anwesend. Der Räuber sprühte mehrmals in den Raum und forderte mit Akzent "Geld her!".

Nachdem er das Geld erhalten hatte, flüchtete der mit einem Schal bzw. Tuch maskierte Täter in unbekannte Richtung. Die Höhe der Beute müsse erst eruiert werden, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Die vier verletzten Angestellten wurden ins Krankenhaus gebracht.

19.03.2014, 13:02
AG/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum