Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.01.2017 - 23:42
Foto: Polizei, krone.at-Grafik

Polizistin bei Unfall lebensgefährlich verletzt

28.11.2014, 12:44
Drei zum Teil Schwerstverletzte hat der Zusammenstoß eines betrunkenen Autofahrers mit einem Polizeiauto in der Nacht auf Freitag im Wiener Bezirk Neubau gefordert - eine junge Polizeibeamtin wurde bei der Kollision lebensgefährlich verletzt. Die Kreuzung Gürtel/Kaiserstraße glich nach dem Verkehrsunfall einem Schlachtfeld. Der Alkofahrer dürfte das Rotlicht missachtet haben und war mit voller Wucht in den querenden Polizeiwagen gerast.

Der folgenschwere Unfall geschah in der Nacht gegen 2.30 Uhr. Ein 22- Jähriger - er dürfte zuvor ordentlich über den Durst getrunken haben - war gemeinsam mit vier Bekannten im Alter zwischen 20 und 28 Jahren in der Neustiftgasse Richtung Gürtel unterwegs. An der Kreuzung mit der Kaiserstraße wollte der junge Mann dann geradeaus fahren und missachtete dabei offenbar die rote Ampel.

Polizeiauto völlig zerstört

Augenblicke später kam es zum Unglück: Der betrunkene 22- Jährige - er dürfte überdies zu schnell unterwegs gewesen sein - krachte auf der Kreuzung in den Polizeiwagen, in dem sich ein 29 Jahre alter Polizist am Steuer sowie seine 24- jährige Kollegin am Beifahrersitz befand. Die Wucht des Zusammenstoßes war so gewaltig, dass der Streifenwagen zunächst gegen einen Ampelmast, danach gegen ein Verkehrsschild und zwei geparkte Autos geschleudert wurde und schließlich völlig zerstört auf der rechten Seite zu liegen kam.

Während der 29- Jährige bei dem verheerenden Unfall mit leichten Blessuren davonkam, erlitt seine jüngere Kollegin schwerste innere Verletzungen. Beide Beamten waren zudem im Wrack eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Wagen geschnitten werden.

Auch der 22- jährige Unfalllenker sowie ein weiterer Mitfahrer zogen sich bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen zu. Die übrigen Insassen des zweiten Autos überstanden die Kollision nahezu unverletzt, lediglich einer von ihnen hatte leichte Blessuren erlitten.

Polizistin kämpft um ihr Leben

Nach der Erstversorgung der Verletzten wurden diese ins Krankenhaus eingeliefert - die junge Polizistin liegt auf der Intensivstation und kämpft derzeit um ihr Leben. Ein Alkovortest bei dem 22- jährigen Unfalllenker verlief positiv, eine Atemalkoholuntersuchung verweigerte der junge Mann. Der entstandene Sachschaden ist enorm.

28.11.2014, 12:44
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum