Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 04:46
Foto: Klaus Kreuzer (Symbolbild)

Polizei machte mit Helikopter Jagd auf Taschendieb

15.03.2014, 11:17
Im Tiefflug hat am Freitag um die Mittagszeit ein Polizeihubschrauber seine Kreise über den Harrachpark im niederösterreichischen Bruck an der Leitha gezogen. Der Grund: Ein Räuber hatte einer Frau die Handtasche entrissen und war anschließend geflohen. Doch wenig später klickten für den Kriminellen die Handschellen - Haft!

Die 59- Jährige genoss am Freitag die Mittagssonne und spazierte durch die Stadt, als der Räuber blitzschnell zuschlug: Er riss der Frau die Handtasche von der Schulter, stieß sie weg und lief davon. Fahnder nahmen sofort die Verfolgung auf - auch mit einem Hubschrauber. Mit Erfolg!

"Der Täter konnte gesichtet, gestellt und festgenommen werden", berichtet Polizeisprecher Johann Baumschlager: "Nach anfänglichem Leugnen legte der 20- jährige Ungar ein Geständnis ab und führte die Beamten zu der Tasche, die er nur 100 Meter vom Tatort entfernt in einen Mistkübel geworfen hatte." Unter einem Pkw lag die Geldbörse, aus der allerdings 80 Euro fehlten. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

15.03.2014, 11:17
Patrick Huber, Kronen Zeitung/AG/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum