Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.03.2017 - 05:17
Foto: APA/Roland Schlager

OÖ: Lehrer nach Suspendierung wieder im Dienst

23.03.2016, 13:00

Jener Lehrer, der Anfang März verdächtigt wurde, einen Schüler in einem Gymnasium im oberösterreichischen Gmunden ins Gesicht geschlagen zu haben, ist wieder im Dienst. Die Ohrfeige hat es nie gegeben, die Suspendierung wurde daher aufgehoben.

Zu dem angeblichen Vorfall war es gekommen, als der Schüler und seine Kameraden am Beginn der fünften Unterrichtstunde vor einem verschlossenen Klassenzimmer standen. Dabei soll ziemlicher Radau und Lärm geherrscht haben, woraufhin der Lehrer die Schüler zu Rede gestellt hatte.

Anschließend wollte der Lehrer laut der zuständigen Disziplinarkommission die Tür zum Musiksaal aufschließen. Weil sich zwischen ihm und der Tür ein Schüler befand, drückte er diesen zur Seite. Als der Zwölfjährige dann einen Stift aufheben wollte, der ihm zuvor heruntergefallen war, berührte der Lehrer das Kind unabsichtlich im Gesicht.

Dies bestätigten jetzt der betroffene Schüler sowie seine Kollegen. Der Bub war demnach weder zu Boden gegangen, noch verletzt worden.

Die Disziplinarkommission hob die Suspendierung des Lehrers auf.

23.03.2016, 13:00
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum