Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 16:33
Von links nach rechts: Petrikovics, Schwager und Thornton
Foto: APA/Roland Schlager

OGH bestätigt Urteile gegen Petrikovics und Co.

20.10.2015, 15:15
Der Oberste Gerichtshof hat am Dienstag die Untreueurteile gegen Ex-Immofinanz-Chef Karl Petrikovics und den früheren Immofinanz-Aufsichtsratschef Helmut Schwager bestätigt. Petrikovics war im April 2013 zu sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden, Schwager zu 4,5 Jahren. Die bedingte Haftstrafe gegen den Ex-Prokuristen Christian Thornton wurde von zwei Jahren auf 15 Monate herabgesetzt.

Der OGH hat sowohl die Nichtigkeitsbeschwerden von Petrikovics und Schwager als auch die Berufung der Staatsanwaltschaft verworfen. Der Sachverständige, der sowohl im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft als auch im Gerichtsprozess tätig war, war aus Sicht des OGH nicht befangen. Die bloße Tätigkeit eines Sachverständigen für die Staatsanwaltschaft mache ihn noch nicht befangen, führte OGH- Richter Michael Schwab aus.

Weiters hat das Höchstgericht die bereits vom Erstgericht zugesprochenen Schadenersatzansprüche der Privatbeteiligten Constantia Privatbank (CBP, nunmehr Aviso Zeta) sowie Immofinanz (Imbea) bestätigt. Petrikovics und Schwager müssen an die beiden Firmen aus dem früheren Immofinanz- Konzerngeflecht mehr als vier Millionen bzw. mehr als sieben Millionen Euro zahlen.

Petrikovits und Schwager müssen ins Gefängnis

Nach der schriftlichen Ausfertigung des OGH- Urteils geht der Akt zurück ans Erstgericht, das Wiener Straflandesgericht. Das wird voraussichtlich ein paar Wochen dauern. Das Gericht wird dann Petrikovics und Schwager eine Aufforderung zum Haftantritt zustellen lassen, der sie innerhalb eines Monats Folge leisten müssen. Nicht hinter Gitter muss Thornton.

Konzern- Chef Petrikovits war im April 2013 im Immofinanz- Prozess wegen persönlicher Bereicherung mit einem Gesamtschaden von insgesamt 20 Millionen Euro zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. 

20.10.2015, 15:15
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum