Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 06:18
Foto: krone.tv / Video: krone.tv

Österreichs Spürnasen im Kampf gegen den Terror

06.09.2016, 21:31

Es sind die derzeit feinsten Sensoren, die das Bundesheer bei der Suche nach versteckten Bomben im Einsatz hat: die kalten Nasen der rund 60 Diensthunde, die im Militärhundezentrum Kaisersteinbruch im burgenländischen Bruckneudorf ausgebildet werden. Vor allem Labradore und Schäfer übernehmen dabei die gefährliche "Nasenarbeit".

Eng an der Seite geführt passt hier im Militärhundezentrum Kaisersteinbruch kein Blatt Papier zwischen Hundeführerin Andrea Nagl und ihren Labrador "Cowboy". Ein knappes Wort, eine Geste, und das Tier bewegt sich zentimetergenau neben seinem Frauchen über die Übungswiese. Heutige Aufgabe: das Aufspüren und Anzeigen einer IED, einer selbst gebauten Bombe, wie sie von Terroristen häufig am Straßenrand vergraben wird.

Sprengstoffsuche knapp über dem Boden

Plötzlich wechselt Cowboy in den Suchmodus. Gerade noch disziplinierter Begleiter an der Seite seiner Hundeführerin, schnüffelt er nun emsig in Zickzacklinien das Gebiet ab, die Nase einen Zentimeter über dem Gras. Als er die verdächtige Kiste entdeckt, ist die Suchhektik wie verflogen. Völlig regungslos zeigt der Hund seinen Fund an - zu groß ist die Gefahr, den Sprengsatz auszulösen.

Egal ob Großereignis, Auslandseinsatz oder Grenzschutz: Die Diensthunde des Bundesheeres tauchen immer öfter an der Seite von speziell ausgebildeten Soldaten auf, die mit ihnen in den Einsatz gehen. Doch der Weg zum fertigen Spürhund ist ein weiter: Erst im Alter von einem Jahr entscheidet sich - je nach Wesen und Gesundheit des Tieres -, ob ein Junghund die Grundausbildung antreten kann. Rottweiler machen dabei rund 90 Prozent der Hunde in Kaisersteinbruch aus, sie werden zum Wach- und Schutzdienst ausgebildet.

Größtes Rottweiler- Zuchtprogramm der Welt

Ein eigenes Zuchtprogramm garantiert dabei seit sechs Jahrzehnten, dass gesunde, schlanke und kräftige Tiere in dem Zentrum aufwachsen, nicht kupiert und nicht auf Größe und Gewicht gezüchtet. Labradore und Schäfer machen den Rest der Hundestaffel aus. Sie sind weniger kräftig, dafür ausdauernder und werden für teils langwierige Such- und Spürmissionen ausgebildet.

Cowboy liegt indes immer noch regungslos vor dem Paket, während Soldaten Nachschau halten. Erst jetzt wird der Hund zurückgerufen, an seine Stelle rollt Roboter "Theodor", ein 370 Kilogramm schweres Kettenfahrzeug mit Kameraaugen, Bohr- und Schneidwerkzeugen und einer Wasserkanone. Aus sicherer Distanz wird die Bombe mit Wasserdruck aufgebrochen, ohne dass sie detoniert - die Einzelteile können nun forensisch untersucht werden.

Foto: Peter LECHNER

Für den jungen Labrador ist die Aufgabe damit absolviert, es gibt kleine Belohnungen und jede Menge Streicheleinheiten von Hundeführerin Nagl. Mit ihr fährt er dann nach Dienstschluss auch nach Hause: Die Hunde wohnen alle im Familienverband mit ihren Hundeführern.

06.09.2016, 21:31
Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum