Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 18:37
Foto: Screenshot Facebook.com, thinkstockphotos.de, krone.at-Grafik

Ö3- Moderatorin entschuldigt sich für Lästerattacke

22.04.2014, 16:13
Ö3-Moderatorin Elke Lichtenegger bedauert ihre spöttische Aussage über österreichische Musiker in einem Interview mit dem Wiener Stadtsender Okto, wie sie am Dienstag auf Facebook mitteilte. Zuvor hatte sich bereits der Senderchef offiziell entschuldigt. Ihre Aussagen hatten heftige Kritik im Internet ausgelöst.

"Liebe Hitradio- Ö3- Gemeinde, wenn man Mist baut, muss man auch sagen: Ja, was ich da in diesem Interview vor einem Jahr gesagt habe, war falsch und dafür möchte ich mich in aller Form entschuldigen! Es war nicht meine Intention, Musiker, Musikschaffende oder Musikinteressierte zu beleidigen. So denke ich nicht als Privatperson und auch nicht als Ö3- Moderatorin. Es war ein Fehler, dieser Fehler ist mir passiert und dem stelle ich mich auch. Für alle, die ich mit dieser Aussage unbewusst angegriffen habe, möchte ich hiermit eine große Entschuldigung aussprechen!", ist auf der Facebook- Seite  der Moderatorin zu lesen.

Am Montagabend war ein Sturm der Entrüstung über die Moderatorin hereingebrochen, da sie im Okto- Interview  abwertend über österreichische Musiker sprach (siehe Infobox). Auf wütende Kommentare im Netz folgte ein Statement auf der Ö3- Facebook- Seite  von Senderchef Georg Spatt, der Lichteneggers Aussage sogleich als Einzelmeinung deklarierte, "die nicht der Einstellung von Ö3 und seiner Redaktionen entspricht". Er bedauere, "dass sich viele Musiker und Interessierte durch dieses Interview in ihrer kritischen Meinung gegenüber Ö3 bestätigt sehen" und entschuldige sich für die "augenscheinliche Gedanken- und Respektlosigkeit" der Moderatorin. Diesem Beispiel folgte dann auch Lichtenegger.

22.04.2014, 16:13
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum