Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 20:11
Foto: APA/Barbara Gindl (Symbolbild)

NÖ: Pflegeheim- Mitarbeiter quälten Patienten

19.10.2016, 11:28

In einem privaten Pflegeheim in Niederösterreich sollen wehrlose Patienten gequält worden sein. Wie am Dienstagabend in der "ZiB 2" berichtet wurde, sind vier Pflegekräfte fristlos entlassen worden. Polizei sowie Pflegeaufsicht wurden eingeschaltet, Patientenanwaltschaft und auch Angehörige der Betreuten in Kenntnis gesetzt. Man sei über den Vorfall "schockiert", hieß es vonseiten des betroffenen Heims.

Dem ORF- Bericht zufolge war der Verdacht am vergangenen Freitag bekannt geworden und hat sich am Montag erhärtet, worauf Anzeige erstattet wurde. Vier Beschäftigte sollen demnach pflegebedürftige Menschen beschimpft und grausam behandelt haben.

Unter anderem sei einer Frau mit den begleitenden Worten, dass sie stinke, Haarspray ins Gesicht gesprüht worden, auch Kot soll in einen Mund gestopft worden sein. Der Geschäftsführer der Einrichtung zeigte sich in der "ZiB 2" über die Vorfälle entsetzt. Er versicherte, dass alles aufgearbeitet werde.

Vier Pflegekräfte entlassen

Es gehe nun auch darum, das Vertrauen der Bewohner der Einrichtung und deren Angehörigen aufrechtzuerhalten, so Christin Zwittnig, Sprecher des Pflegeheimes im Bezirk St. Pölten, am Mittwoch. In dem Heim seien insgesamt 90 Personen in der Pflege tätig, vier seien entlassen worden.

Laut Zwittnig hatte eine Kollegin am vergangenen Freitagabend gegenüber einer Vorgesetzten Verdachtsmomente hinsichtlich Fehlverhaltens geäußert. Zwei Mitarbeiter seien daraufhin zunächst vom Dienst freigestellt worden. Weil sich der Verdacht am Wochenende "leider" erhärtet habe, seien am Montag vier Personen entlassen worden. Es gebe "triftige Gründe", betonte der Sprecher.

Ebenfalls noch am Montag sei Anzeige erstattet worden. Zudem seien Angehörige informiert worden, sagte Zwittnig zu dem Fall, mit dem man "transparent umgehen" wolle. In dem seit mehr als 100 Jahren bestehenden Heim gibt es dem Sprecher zufolge 114 Betten.

19.10.2016, 11:28
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum