Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 04:47
Rosa oder türkis? Die Wiener Öffi-Nutzer hatten die Qual der Wahl.
Foto: Wiener Linien

Neue U- Bahnlinie U5 wird türkis

28.08.2014, 12:01
Die Schlacht ist geschlagen, das Ergebnis steht fest: Die neue Wiener U-Bahnlinie U5, die ab 2018 gebaut werden soll, wird die Farbe Türkis tragen. Mit knapp 65 Prozent haben sich die Wiener Öffi-Nutzer relativ eindeutig via Online-Voting dafür entschieden. Türkis wird sich also künftig auf allen Fahrplänen, im Stationsdesign sowie dem U-Bahn-Leitsystem wiederfinden.

Über zwei Wochen lang konnte auf der Website der Wiener Linien abgestimmt werden - zur Wahl standen die Farben Türkis und Rosa, da sich diese gut ins bestehende Leitsystem der Wiener Linien eingliedern und gleichzeitig eine gute Unterscheidbarkeit zu den bestehenden Kennzeichnungen der U- Bahn- Linien ermöglichen, wie Stadträtin Renate Brauner erklärte. Insgesamt gaben laut den Wiener Linien 143.000 Fahrgäste ihre Stimme ab, Türkis hatte von Anfang an die Nase vorne.

"U5 wird stark frequentierte Linien entlasten"

"Die U5 wird nicht nur stark frequentierte Linien wie die U6 entlasten, sondern auch die Fahrzeiten für viele Fahrgäste deutlich verkürzen", sagte Brauner. "Die große Beteiligung spiegelt auch wider, wie stark sich die Wienerinnen und Wiener mit ihrer U- Bahn identifizieren", so Brauner. Wiener- Linien- Geschäftsführer Eduard Winter: "Wien wird zur Zwei- Millionen- Stadt. Die neuen Strecken von U2 und U5 sorgen dafür, dass das Wiener Öffi- Netz für diesen Zuwachs gerüstet ist."

Erste Vorbereitungsarbeiten starten

In den nächsten Wochen wird die MA 29 im Auftrag der Wiener Linien mit Probebohrungen beginnen, die zusätzliche Informationen über die Untergrund- und Gesteinsverhältnisse an der geplanten Trasse liefern sollen. Nach detaillierten Planungen und einem Architekturwettbewerb für die Gestaltung der neuen Linie kann voraussichtlich 2018 mit dem Bau begonnen werden.

In einer ersten Etappe wird die U5 vom Alten AKH zum Karlsplatz führen, wobei der Hauptteil auf jener Strecke verläuft, die derzeit von der U2 genutzt wird. Diese wird - von der Station Rathaus abzweigend - künftig zum Matzleinsdorfer Platz fahren. In einem weiteren Ausbauschritt soll die U5 über den Gürtel zum Elterleinplatz verlängert werden, die U2 zum Wienerberg.

28.08.2014, 12:01
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum