Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.07.2017 - 00:10
Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: Andi Schiel, krone.at-Grafik / Video: APA

Nach Mord an 20- Jähriger: Ex- Freund stellt sich

17.02.2014, 14:12
Jener 33-jährige Mann, der nach der Ermordung seiner 20 Jahre alten Ex-Freundin in der Vorwoche untergetaucht war, hat sich Montagmittag bei der Polizei in Wien gestellt. Der Mann war nach der blutigen Tat nach Serbien geflohen. Nun dürfte dem mutmaßlichen Täter der Fahndungsdruck offenbar zu groß geworden sein.

Den Kriminalisten war es zuvor bereits gelungen, den genauen Tathergang zu rekonstruieren und nachzuweisen, dass der Verdächtige zur Tatzeit am Tatort gewesen war. Gegen den Mann wurde daraufhin ein internationaler Haftbefehl erlassen.

So fanden sich Blutspuren am Gang vor der Wohnungstür, die nicht zum Blut des Opfers passten, sondern vielmehr mit der DNA des 33- jährigen Ex- Freundes übereinstimmten. Zudem wies das 20 Jahre alte Opfer laut Obduktion zahlreiche Abwehrverletzungen an beiden Armen auf. Damit war klar, dass sich die junge Frau gegen den Angreifer heftig gewehrt hatte. Die Ermittler gingen aufgrund der Spurenlage davon aus, dass das Opfer dem mutmaßlichen Täter bei diesem Kampf eine Stichwunde im Bauch zugefügt hatte.

Als sich der 33- Jährige auf Anraten eines Verwandten dann am Montag im Beisein seines Anwalts bei der Polizei stellte, wies er tatsächlich eine Stichverletzung an besagter Stelle auf. Das Motiv für den Mord an der 20- jährigen Niederösterreicherin ist bislang unklar.

WEGA- Beamte entdeckten Leiche

Die 20- Jährige war, wie berichtet, seit Dienstag abgängig. Nach Angaben der Eltern - die Frau wohnte bei ihnen in Neulengbach im Bezirk St. Pölten - wollte sie an diesem Tag nach Wien fahren. Als sie am Mittwoch nicht am Arbeitsplatz auftauchte, meldeten die Eltern die junge Frau als vermisst.

Nach einem Hinweis aus dem Freundeskreis, dass sich die Niederösterreicherin in der Wohnung ihres Ex- Freundes in der Treustraße im Bezirk Brigittenau aufhalten könnte, brachen Beamte der Sondereinheit WEGA die Tür auf und fanden die Leiche der Frau im Wohnzimmer.

17.02.2014, 14:12
red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum