Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 20:22
Foto: APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)

Missbrauch beim Roten Kreuz: Verfahren eingestellt

31.12.2013, 13:21
Anfang Dezember hat ein 21-jähriger Mitarbeiter des Roten Kreuzes in Kärnten einen Rot-Kreuz-Funktionär wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Der Vorfall soll sich bei einer Weihnachtsfeier zugetragen haben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Klagenfurt das Verfahren eingestellt. Der Vorwurf habe sich nicht bestätigt, hieß es am Dienstag.

Der Funktionär, er ist auch ein hochrangiger Mitarbeiter der Kärntner Krankenanstalten- Betriebsgesellschaft, hat den Vorwurf stets bestritten. Bei den Einvernahmen stellte sich heraus, dass der Verdächtige dem jungen Sanitäter das Narkosemittel Propofol verabreicht hat, und zwar mit dessen Zustimmung. Zweck der Übung sei gewesen, Symptome einer Alkoholisierung zu lindern, wie beide aussagten.

Bis zum 3. Jänner kann der 21- Jährige noch einen Fortführungsantrag stellen, tut er das nicht, ist das Verfahren beendet. Dann würde der Funktionär beim Roten Kreuz auch wieder weiterarbeiten dürfen, er war nach Bekanntwerden der Vorwürfe suspendiert worden.

31.12.2013, 13:21
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum