Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.05.2017 - 13:36
Foto: dpa/Jan-Philipp Strobel

Massenschlägerei in Linz nach Freundschaftsspiel

12.07.2015, 11:48
Fußball und Gewalt - für manche gehört das offenbar leider zusammen. Den jüngsten Beweis für diese Theorie lieferten rund 30 Fans, die im Anschluss an ein Freundschaftsspiel zwischen Blau-Weiß Linz und dem FC Chemnitz aus Deutschland aneinandergerieten. Mehrere Personen wurden laut Polizei verletzt. Ein Auto wurde zudem mit einem Stein beworfen und beschädigt.

Die Polizei musste die Straße und den Fußgängerweg auf der Linzer Eisenbahnbrücke für etwa 15 Minuten sperren. Innerhalb kürzester Zeit seien zehn Streifen mit Diensthunden vor Ort gewesen, erklärte Polizeisprecherin Petra Datscher. "Die Kollegen konnten die Lage rasch beruhigen." Die Beamten brachten die aufgebrachten Fußballfans dazu, nach Hause zu gehen.

Was das Sportliche anbelangt: Chemnitz besiegte Blau- Weiß Linz vor rund 500 Zuschauern im Donaupark- Stadion mit 4:1 (0:1). Die Spieler des Chemnitzer FC sind derzeit in Aigen- Schlägl im Trainingslager.

12.07.2015, 11:48
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum