Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 04:04
Foto: APA/HANS PUNZ (Symbolbild)

Mann verschanzte sich mit Koffer auf Zugtoilette

23.07.2016, 14:35

Weil sich ein Iraker mit einem Koffer auf der Toilette eines Fernverkehrszuges Richtung Salzburg verschanzte, hat der Hauptbahnhof in St. Pölten am Freitagabend evakuiert werden müssen. Der 25- Jährige gab schließlich auf und ließ sich von der Polizei festnehmen. Ein Sprengstoffexperte untersuchte das Gepäckstück, konnte aber Entwarnung geben. Es gab keine Verletzten.

Gegen 19.45 Uhr wurde angezeigt, dass sich ein Mann in einer Zugtoilette im Bahnhof verschanzt habe. Ein Suizid, eventuell unter Verwendung von Sprengstoff, konnte zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, teilte die Landespolizeidirektion mit. Der Bahnhof wurde daraufhin umgehend evakuiert und großräumig abgesperrt.

Zahlreiche Beamte durchsuchten den Zug, kurz nach 20 Uhr verließ der 25- Jährige dann die Toilette und ließ sich widerstandslos festnehmen. Ein sprengstoffsachkundiger Polizist untersuchte den Koffer des Mannes und konnte schließlich Entwarnung geben. Gegen 21.40 Uhr wurde der Zugverkehr und kurz danach der gesamte Bahnhofsbereich wieder freigegeben.

Zeugen berichteten von "wirrem Geschrei"

Der Verdächtige wurde noch in der Nacht einvernommen und befand sich auch am Samstag weiterhin in Polizeigewahrsam. Warum sich der Mann in der Zugtoilette eingesperrt hatte, sei nach wie vor nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen, teilte ein Sprecher mit.

Zeugen zufolge soll der 25- Jährige im Zug "wirres Geschrei" von sich gegeben haben. Auch das Wort "Bombe" soll dabei gefallen sein, so der Polizeisprecher weiter. Wie Innenminister Wolfgang Sobotka gegenüber dem ORF sagte, wisse man, dass es sich um einen "psychotischen Täter" gehandelt habe.

23.07.2016, 14:35
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum