Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.06.2017 - 15:47
Foto: APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)

Mann stieg nach Crash aus Pkw - von Auto überrollt

08.02.2015, 13:00
Schrecklicher Unfall Sonntag früh auf der Südautobahn in der Steiermark: Ein 25-jähriger Mann war nach einem Verkehrsunfall mit dem eigenen Wagen offenbar im völligen Schock über die Mittelleitschiene der Fahrbahn geklettert. Doch noch ehe eine Polizeistreife ihn in Sicherheit bringen konnte, wurde der 25-Jährige von einem Auto erfasst und getötet.

Der Oststeirer aus dem Bezirk Hartberg- Fürstenfeld war gegen 4 Uhr auf der A2 in Fahrtrichtung Graz unterwegs. Im Gemeindegebiet St. Johann in der Haide kam es dann zum Unfall. Der 25- Jährige kam von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Aufpralldämpfer. Der Lenker überstand den schweren Unfall offenbar ohne Verletzungen, stieg aus dem völlig ramponierten Wagen, dürfte allerdings einen gewaltigen Schock erlitten haben.

Denn anstatt die Einsatzkräfte zu verständigen und beim Wrack in geschützter Position auf deren Eintreffen zu warten, überquerte der 25- Jährige die Fahrbahn, überwand die Mittelleitplanke und ging auf der entgegengesetzten Seite auf dem zweiten Fahrstreifen in Richtung Süden. Das tat der dunkel gekleidete Mann ohne Warnweste, weshalb er für herannahende Verkehrsteilnehmer schwer zu sehen war.

Vor Augen der Beamten von Auto erfasst

Nur Augenblicke danach näherte sich eine Polizeistreife der Autobahnpolizeiinspektion Hartberg. Der Fahrer entdeckte den 25- Jährigen auf der Fahrbahn, stoppte den Wagen, schaltete das Blaulicht ein und fuhr zurück, um den Mann abzufangen. Sein Kollege versuchte währenddessen, den 25- Jährigen von der Straße zu holen - doch es war zu spät: Nur Sekunden später erfasste ein Pkw den Mann vor den Augen der beiden Polizisten. Der Steirer wurde rund 50 Meter durch die Luft geschleudert und blieb neben der Mittelleitschiene liegen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nur noch den Tod des 25- Jährigen feststellen.

Der Lenker des Fahrzeugs - ein 51- jähriger Mann - und seine beiden Mitfahrerinnen blieben unverletzt, waren aber nach dem Unfall unter Schock. Die A2 musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 6.15 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den dortigen Parkplatz umgeleitet.

08.02.2015, 13:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum