Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 19:29
Foto: APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)

Männliche Leiche aus dem Bodensee geborgen

16.02.2014, 13:52
Im Bodensee bei Bregenz ist am Sonntagvormittag eine männliche Leiche entdeckt worden. Zwei Frauen, die mit ihren Hunden am Seeufer spazieren waren, entdeckten den Toten. Er trieb rund 150 Meter vom Badehaus des Klosters Mehrerau entfernt in unmittelbarer Ufernähe im Wasser.

Die beiden Spaziergängerinnen hatten den bäuchlings im Wasser treibenden Mann gegen 10.30 Uhr entdeckt und alarmierten sofort die Einsatzkräfte. Nach Angaben der Seepolizei Hard gebe es Anzeichen, dass der Unbekannte schon mehrere Tage lang im Wasser gelegen war.

Der Mann dürfte zwischen 60 und 70 Jahre alt sein, er hatte jedoch keine Papiere bei sich. Seine Identität konnte daher noch nicht geklärt werden, man stehe dazu in Kontakt mit Behörden in der Schweiz und Deutschland, hieß es.

Über die Todesursache ist bislang nichts bekannt, eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet.

16.02.2014, 13:52
AG/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum