Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2017 - 06:06
Foto: APA/OÖRK/ASANGER (Symbolbild)

Lebensmüde Frau wollte ihre Tochter (10) ersticken

28.05.2015, 11:29
Dass seine Mutter starke Schlaftabletten geschluckt hatte, dürfte einem Mädchen im niederösterreichischen Poysdorf das Leben gerettet haben. Die Frau wollte sich offenbar mit einer Überdosis umbringen und zuvor noch ihre zehnjährige Tochter ersticken. Doch die 35-Jährige war bereits so benommen, dass das Kind rechtzeitig Hilfe holen konnte.

Offenbar um freiwillig aus dem Leben zu scheiden, hat die Frau am Mittwoch starke Schlafmittel eingenommen. Doch laut ersten Ermittlungen hatte sie nicht nur ihren Selbstmord geplant, sondern wollte auch ihre Tochter umbringen. Jedenfalls soll sie der Zehnjährigen ebenfalls Pillen verabreicht und anschließend versucht haben, das Mädchen mit einem Polster zu ersticken.

Dabei war die Mutter von den Tabletten aber bereits derart benommen, dass sich das Mädchen aus der Umklammerung befreien und Hilfe holen konnte. Nachbarn alarmierten schließlich Rettung und Polizei.

Die Frau und ihr Kind wurden ins Spital eingeliefert. Die Mutter wurde dann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Korneuburg festgenommen und psychiatrischer Betreuung übergeben. Ermittlung wegen Mordversuchs laufen. Die Zehnjährige dürfte die Attacke - zumindest körperlich - unbeschadet überstanden haben. Sie befindet sich noch im Krankenhaus.

28.05.2015, 11:29
Mark Perry und Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum