Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 17:09
Die Salzburger Restaurantbesitzer Christian und Julia Platzer
Foto: Markus Tschepp

Keine Lehrlinge für vegetarische Lokale

16.07.2014, 17:00
Vegetarier, die auch beruflich nichts mit Fisch oder Fleisch zu tun haben möchten, haben in Österreich offenbar kaum Chancen auf eine Kochausbildung. Derzeit beschäftigt ein Fall aus Salzburg die zuständigen Behörden. Christian Platzer, Chef des fleischlosen Restaurants The Green Garden, bot einem engagierten Lehrling, der selbst Vegetarier ist, einen Ausbildungsplatz an - ein steiniger Weg mit offenem Ausgang.

"Wir waren auf der Suche nach Lehrlingen und haben uns eigentlich nicht viel dabei gedacht, als wir den Antrag abgeschickt haben", so Platzer. Eine Mitarbeiterin der Arbeiterkammer stattete dem fleischlosen Restaurant dann einen Besuch ab, um die Voraussetzungen zu prüfen. "Wir erfüllten fast alle Punkte. Der einzige Haken liegt darin, dass wir weder mit Fleisch noch mit Fisch kochen", erklärt Platzer - für ein vegetarisches Lokal wenig überraschend.

Feststellungsverfahren läuft

Zurzeit läuft ein Feststellungsverfahren zwischen Wirtschafts- und Arbeiterkammer. Die endgültige Entscheidung trifft die dafür zuständige Lehrlingsstelle. Vonseiten der Wirtschaftskammer gibt es zum laufenden Verfahren jedenfalls keinen Kommentar.

Fakt ist allerdings: Ein vegetarisches Lokal kann derzeit ohne spezielle Auflagen keine Lehrlingsausbildung durchführen. "Mit Auflagen sind Kurse oder Kooperationen mit anderen Gasthäusern, die mit Fleisch und Fisch kochen, gemeint", so eine Expertin der AK.

"Denkweise nicht mehr zeitgemäß"

Der Lokal- Chef wartet indes ungeduldig auf eine Entscheidung, sorgte aber auf Facebook bereits für hitzige Diskussionen. "Das Restaurant The Green Garden darf keinen Lehrling ausbilden. Ich bin entsetzt!!!", herrscht bei Fans des Gastro- Tempels Unverständnis. Die herrscht im Übrigen auch in Wien, wo Klaus Baumgartner das renommierte Tian betreibt. "Diese Denkweise ist nicht mehr zeitgemäß. Wer sonst soll diese Form der Küche an die Jungen weitergeben?"

16.07.2014, 17:00
Jennifer Auinger und Oliver Papacek, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum