Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.06.2017 - 11:21
Im Asyl-Erstaufnahmezentrum Thalham bei St. Georgen im Attergau wurde eine Zeltstadt errichtet.
Foto: Markus Schütz, Andi Schiel

Keine Heizung für Asyl- Zelte in Thalham

18.05.2015, 09:05
In der Nacht hat es derzeit kaum mehr als zehn Grad, dennoch sollen die Verantwortlichen der Zeltstadt im Asyl-Erstaufnahmezentrum im oberösterreichischen Thalham zwei Tage lang zugeschaut haben: Die "Krone" erfuhr, dass die Heizung für die errichteten Zelte nicht funktioniert - die Flüchtlinge müssen also frieren.

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass man es in zwei Tagen nicht schafft, entweder neuen Diesel zu beschaffen oder ein kaputtes Aggregat zu reparieren", sagt der SPÖ- Landtagsabgeordnete Hermann Krenn zur "Krone". Er machte sich am Sonntagabend selbst ein Bild der Situation und bestätigt, dass die Heizung nicht funktioniert.

"Ein Verantwortlicher hat mir gesagt, die Flüchtlinge können sich auch in festen Unterkünften aufhalten, um sich aufzuwärmen. Ihr Schlafplatz ist aber im Zelt", schildert Krenn, der neben seinem politischen Amt auch Offizier der Bundespolizei ist.

Er kritisiert, dass man über das Wochenende offenbar nicht in der Lage war, Abhilfe zu schaffen. "Wenn es nur um ein kaputtes Aggregat gegangen wäre, hätte man auch die Feuerwehr alarmieren können. Die hat entsprechende Geräte." Laut Auskunft aus Thalham soll sich am Montag nun ein Monteur der Sache annehmen.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

18.05.2015, 09:05
Robert Loy, Kronen Zeitung/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum