Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 04:28
Foto: krone.tv / Video: krone.tv

Kanzler- Rücktritt: "Frage ist: Was kommt jetzt?"

09.05.2016, 16:38

Es ist DAS Diskussionsthema des Tages innerhalb der krone.at- Community: Werner Faymann legt seine Funktionen als Parteivorsitzender der SPÖ sowie als Bundeskanzler zurück, Wiens Bürgermeister Michael Häupl wird den Bundesparteivorsitz interimistisch übernehmen. Diese Entscheidungen sorgen für reichlich Diskussionsstoff - was die krone.at- Leser dazu sagen, lesen sie hier, und krone.tv (Video oben) hat sich für Sie auf Wiens Straßen umgehört!

"Es geht um viel, es geht um Österreich", so Werner Faymann bei seiner Rücktrittsrede. Die Entscheidung kam für manche überraschend, für viele aber auch zu spät. Denn nicht nur innerhalb der SPÖ hagelte es immer öfter Kritik am Kanzler- Kurs - auch ein Großteil der krone.at- Leser zeigt sich mit Faymanns Arbeit unzufrieden, wenn auch manche ihm durchaus noch Respekt zollen.

Kanzler Faymann bei seinem überraschenden Abgang
Foto: AP Photo/Ronald Zak

User salzburger58 schreibt: "Juhu große Freude, aber der Rücktritt kommt Monate zu spät", und auch Mani79 beurteilt Faymanns Abgang als längst überfällig: "Wurde ja aber auch Zeit - für diese Willkommenspolitik, welche er 2015 betrieben hat, hätte er schon längst abgewählt werden müssen! Wenn die SPÖ schlau ist, nominieren sie einen, welcher wieder für uns Österreich arbeitet und nicht gegen uns!"

Auch dass Wiens Bürgermeister Michael Häupl den Bundesparteivorsitz interimistisch übernehmen wird, kommt bei der Community nicht gut an. So postet etwa Sven69: "Mit Häupl macht die SPÖ den Bock zum Gärtner!", und perfektemaxi34 fordert gar, dass sich Häupl sofort anschließen solle: "Die beiden Herren können gleich miteinander gehen!" Dass der Nachfolger einen besseren Job machen wird, bezweifelt Simon19: "Habe keine Hoffnung, dass jemand Besserer nachkommt. Wird wieder nur eine Postenschacherei... es steht traurig um unser 'ehemaliges' Vaterland."

Doch auch Anerkennung ist zu spüren. Nonkonformist: "Man sollte ihm für diesen Schritt Respekt zollen und nicht verbalen Schmutz nachwerfen." Und hannoveraner lobt Faymanns Arbeit in den vergangenen Jahren: "Schade, er hat eigentlich einen guten Job gemacht. Ein Besserer muss erst gefunden werden."

Während zahlreiche krone.at- User in ihren Postings Neuwahlen fordern, verortet catwomen einen Rechtsruck in Österreich und macht sich Sorgen: "Da werden die Rechten mit deren Politclowns wohl jubilieren. Bald haben Sie Europa fest in rechter Hand. Wo soll das enden? Was dies bedeutet will ich mir nicht vorstellen, wiewohl ich es muss. Ich bin in tiefer Sorge um mein Land und seine Zukunft, geliebtes Österreich bleib standhaft und wehret den Anfängen!"

09.05.2016, 16:38
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum